© News5 / Merzbach

Oberlangheim / Lichtenfels: Vier Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

UPDATE (Donnerstag, 10:40 Uhr):

Bei dem schweren Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag (18. Oktober) auf der Kreisstraße LIF22 zwischen Lahm und Klosterlangheim (Landkreis Lichtenfels) erlitt eine Beifahrerin (38) lebensbedrohliche Verletzungen. Der Fahrer des Wagens sowie zwei Insassen des entgegenkommenden Autos verletzten sich ebenfalls.

Feuerwehr befreit Beifahrerin aus Fahrzeug-Wrack

Gegen 16:30 Uhr kam der Mazda eines 32-Jährigen von Lahm kommend aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf Höhe Oberlangenheim zunächst nach rechts ins Bankett. Anschließend drehte sich der Wagen und stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Hyundai einer 37-Jährigen zusammen. Die Beifahrerin (38) musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Pkw-Wrack befreit werden. Bei dem Unfall zog sie sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus. Auch der Mazda-Fahrer verletzte sich schwer. Die beiden Insassen des anderen Wagens kamen mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden wurde auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Bericht vom Donnerstag (19. Oktober)
Lichtenfels / Bamberg: Erneut schwere Unfälle in Oberfranken

Ermittlungen zur Unfallursache

Während der Zeit der Bergung und der polizeilichen Unfallaufnahme musste die Kreisstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. Die umliegenden Feuerwehren waren zur Bergung und Rettung eingesetzt und unterstützten auch bei der Verkehrslenkung. Die Polizei Lichtenfels ermittelt zusammen mit einem Unfall-Gutachter derzeit die Ursache des Crashs.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (Mittwoch, 16:50 Uhr):

Am Mittwochnachmittag (18. Oktober) ereignete sich bei Oberlangheim (Landkreis Lichtenfels) ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße LIF 22. Laut ersten Angaben der Polizei wurde mindestens eine Person eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. In dem Bereich kann es jedoch zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Unfallursache ist noch völlig unklar.



Anzeige