© Pixabay / Symbolbild

Fledermäuse in der Wohnung?: So verhalten Sie sich richtig!

Die Fledermausinvasion findet im Spätsommer statt. Bedeutet: In dieser Zeit lösen sich die Wochenstuben der Zwergfledermäuse auf. Insbesondere die jungen und unerfahrenen Tiere suchen sich auf dem Weg in ihre Winterquartiere Wohnungen als Zwischenquartiere aus. Ein gekipptes Fenster sieht ihrem Sommerquartier ähnlich, sodass die Tiere in dem Glauben sind, ein gutes Versteck gefunden zu haben. Bei einer Fledermausinvasion können zehn bis 40 Tiere in eine Wohnung fliegen und sich verstecken, um dort den Tag zu verschlafen. Die Stadt Coburg gibt daher Tipps, wie Sie sich im Falle einer Invasion richtig verhalten.

So verhalten Sie sich im Falle einer Feldermausinvasion richtig

Im Falle einer Invasion rät die Stadt Coburg abends das Fenster weit zu öffnen. Die Fledermäuse verlassen von alleine das Zimmer. Sind alle Tiere ausgeflogen, muss das Fenster für die kommenden Nächte geschlossen bleiben, da Fledermäuse ortstreu sind und zurückkommen können. Vergewissern Sie sich, dass alle Tiere die Räumlichkeiten verlassen haben und sich nicht in Verstecken aufhalten. Zum Beispiel in Vasen, offenen Gefäßen oder hinter Möbel. Bitte bewahren Sie die Ruhe und fassen Sie die Tiere sehr vorsichtig nur mit Handschuhen an, um die Feldermäuse nicht zu erschrecken. Die Tiere sind ängstlich und können sich durch kräftiges beißen wehren.



Anzeige