© TVO

Main-Donau-Kanal Forchheim: Große Suchaktion bleibt erfolglos

Ein paar am Ufer stehende Herrenschuhe und daneben befindliche Alkoholflaschen lösten am Samstagabend (21. Dezember) am Main-Donau-Kanal eine große Suchaktion aus. Einsatzkräfte gingen davon aus, dass sich jemand im Wasser befindet.

Große Suche mit Wasserschutzpolizei, Wasserwacht und DLRG

Gegen 22:30 Uhr stellte ein Passant die Gegenstände am Ufer des Kanals im Stadtgebiet fest und verständigte die Polizei. Die eingetroffenen Beamten gingen davon aus, dass sich eine Person im Wasser des Kanals befindet und veranlassten eine große Suchaktion. Wasserschutzpolizisten suchten zusammen mit Mitgliedern der Wasserwacht und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) den Kanal mit insgesamt fünf Booten ab. Polizeibeamte mit Personensuchhunden und Feuerwehrleute suchten an den Uferbereichen nach dem vermeintlich Vermissten.

Einsatzkräfte suchen bis 2:00 Uhr morgens

Nachdem die 75 Einsatzkräfte in der Nacht keine Person finden konnten, unterbrachen sie die Aktion um 2 Uhr und setzten diese am Sonntagmorgen wieder fort. Hier erhielten sie auch Unterstützung von der Besatzung eines Polizeihubschraubers, der zuvor wetterbedingt nicht starten konnte. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte keine Person im Wasser gesichtet werden. Auch liegen der Polizei Forchheim derzeit keine Erkenntnisse hinsichtlich einer vermissten Person vor.



Anzeige