Grub am Forst: Unbekannter fährt 17-Jährige an und flüchtet

Verletzungen am Bein zog sich am Freitagmorgen (3. Februar) eine 17-jährige Frau an einer Bushaltestelle in der Ebersdorfer Straße von Grub am Forst (Landkreis Coburg) zu, als sie von einem Fahrzeug erfasst wurde und zu Boden fiel. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Außenspiegel erfasst Rucksack der Frau

Der bislang unbekannte Fahrer eines dunklen Pkw war gegen 7:20 Uhr in Richtung Ortsmitte unterwegs. An der Bushaltestelle erfasste er mit seinem rechten Außenspiegel den Rücksack der jungen Frau. Diese kam dadurch ins Straucheln und fiel auf die Straße. Der Autofahrer schien den Zusammenstoß laut Polizei bemerkt zu haben. Er bremste zunächst ab, entschied sich jedoch kurz darauf, seine Fahrt fortzusetzen.

Coburger Polizei ermittelt

Die 17-Jährige schaffte es trotz der Verletzung am Bein noch zurück zu ihrer Wohnung. Von dort aus wurde die Coburger Polizei verständigt. Die Beamten ermitteln nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Gesucht wird nach einem dunklen Pkw mit dem Teilkennzeichen CO-V. Eine Fahrerbeschreibung konnte die 17-Jährige nicht geben. Zeugen, die gegen 07:20 Uhr Wahrnehmungen in der Ebersdorfer Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09561 / 645 209 mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.



Anzeige