HWK für Oberfranken: Kammer sucht neuen Hauptgeschäftsführer

Die Handwerkskammer für Oberfranken sucht ab dem heutigen Dienstag (05. Januar) einen neuen Hauptgeschäftsführer / eine neue Hauptgeschäftsführerin. Interessenten können bis zum 28. Februar ihre Bewerbungen bei der Kammer einreichen.

Kammer blickt auf ein unruhiges Jahr 2020 zurück

Im vergangenen September beendeten der ehemalige Hauptgeschäftführer Thomas Koller und die HWK einvernehmlich ihre Zusammenarbeit. Wir berichteten. Seitdem werden die Geschäfte der Kammer von den beiden Geschäftsführern Rainer Beck und Dr. Bernd Sauer geleitet.

„Nach einem unruhigen Jahr 2020 gehen wir mit der Ausschreibung einen weiteren Schritt, die Handwerkskammer wieder zurück in ruhiges Fahrwasser zu führen“

(Matthias Graßmann, Vizepräsident der HWK für Oberfranken)

Mit neuer Besetzung soll nach Turbulenzen mit Tochterunternehmen ein Neuanfang erfolgen

Das schwierige Jahr deutet wohl auf die Unruhen im Zusammenhang des „GTO-Skandals“ mit den Tochterunternehmen GTO und IFGO hin. Wir berichteten. Mit der Neubesetzung des Hauptgeschäftsführers / der Hauptgeschäftsführerin soll somit ein wichtiger Schritt für die Aufklärung und die damit verbundene Neustrukturierung erreicht werden. So fügt Graßmann im Schreiben hinzu:

„Wir schaffen damit die Voraussetzung, um nach den Turbulenzen im letzten Jahr einen Neuanfang für die Kammer zu gewährleisten, sodass die Betriebe des oberfränkischen Handwerks bestmöglich vertreten und unterstützt werden.“

Mehr zur Ausschreibung erfahren Sie unter www.hwk-oberfranken.de/karriere.de



Anzeige