Tag Archiv: HWK

© TVO / Symbolbild

Handwerkskammer Oberfranken: Anklageerhebung gegen ehemahligen GTO-Geschäftsführer

Im Skandal um die veruntreuten Gelder bei den beiden Tochtergesellschaften der Handwerkskammer Oberfranken, GTO und GTU, hat die Staatsanwaltschaft Hof am 21. Dezember 2020 Anklage gegen einen 60-jährigen Angeschuldigten erhoben, wie die Staatsanwaltschaft Hof am heutigen Freitag (21. Januar) mitteilte. Der Angeschuldigte fungierte als Niederlassungsleiter bzw. Geschäftsführer dieser geschädigten Gesellschaften.

Private Nutzung einer Firmenkreditkarte 

Mit der Anklageschrift der Wirtschafts- und Steuerstrafabteilung der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Hof werden dem Angeschuldigten Untreuehandlungen durch unbefugte private Nutzungen einer Firmenkreditkarte über fünf Jahre hinweg zur Last gelegt. Hierdurch soll ein Schaden von rund 120.000 Euro eingetreten sein.

830.000 Euro auf Privatkonto überwiesen 

Darüber hinaus soll sich der Angeschuldigte im gleichen Zeitraum von den Firmenkonten auf seine Privatkonten insgesamt einen Geldbetrag
in Höhe von rund 830.000 Euro überwiesen haben. Die Staatsanwaltschaft Hof hat gegen den Angeklagten insoweit wegen Untreuehandlungen in 652 tatmehrheitlichen Fällen Anklage zum Landgericht Hof – 3. Strafkammer als Wirtschaftsstrafkammer – erhoben.

  • Mehr dazu sehen Sie ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell!
Der Aktuell-Beitrag vom 22. Januar 2021
HWK Oberfranken: Ehemaliger GTO-Geschäftsführer offiziell angeklagt

HWK für Oberfranken: Kammer sucht neuen Hauptgeschäftsführer

Die Handwerkskammer für Oberfranken sucht ab dem heutigen Dienstag (05. Januar) einen neuen Hauptgeschäftsführer / eine neue Hauptgeschäftsführerin. Interessenten können bis zum 28. Februar ihre Bewerbungen bei der Kammer einreichen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Finanzskandal um horrende Summen: HWK für Oberfranken klagt gegen Ex-Bosse

Im hausinternen Finanzskandal der Handwerkskammer für Oberfranken um die Tochter GTO (Gewerbetreuhand Oberfranken) und unter anderem die beiden Ex-Chefs, den früheren HWK-Präsidenten Thomas Zimmer und den früheren Hauptgeschäftsführer Thomas Koller liegen der Kammer jetzt weitere Rechtsgutachten in diesem Fall vor. Vor diesem Hintergrund stellt die HWK nun zusätzliche Schadensersatzforderungen gegen die ehemalige Spitze der Kammer. Darüber informierte das Haus am Freitag (04. Dezember). Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Leistungswettbewerb im Handwerk: Acht Landessieger/innen kommen aus Oberfranken

Auch wenn es dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Feier gibt, so gibt es trotzdem Siegerinnen und Sieger. Acht junge Nachwuchshandwerkinnen und Nachwuchshandwerker aus Oberfranken haben sich beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks (PLW) auf Landesebene durchgesetzt und dürfen sich seit wenigen Tagen zu den besten Gesellinnen und Gesellen ihres Gewerks in ganz Bayern zählen. Weiterlesen
© Pixabay

Oberfranken: Verhaltener Optimismus im Handwerk

Nach den Industrie- und Handelskammern hat nun auch die Handwerkskammer für Oberfranken die Ergebnisse ihrer aktuellen Konjunkturumfrage veröffentlicht. Die zeichnet auch das gleiche Bild von Erholung nach dem tiefen Einbruch während des Lockdowns im Frühjahr. Weiterlesen
© HWK für Oberfranken

Handwerkskammer für Oberfranken: Ein Stellvertreter will neuer Präsident werden

Nachdem Thomas Zimmer sein Amt als Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken zur Verfügung stellte, will nun einer seiner Stellvertreter dessen Nachfolge antreten. Matthias Graßmann bestätigte sein Vorhaben gegenüber TVO am Dienstagnachmittag (29. September). Weiterlesen

Handwerkskammer für Oberfranken: Präsident Thomas Zimmer tritt zurück

Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, gab am Samstag (26. September) seinen Rücktritt bekannt. Das teilt die Handwerkskammer für Oberfranken mit. Zimmer war seit Juli 2009 HWK-Präsident in Oberfanken.

"Das Vertrauen in mich und meine Arbeit für die Handwerkskammer ist gestört"

Noch während der Sitzung des Vorstands der Handwerkskammer für Oberfranken am Samstag gab Thomas Zimmer seinen sofortigen Rücktritt bekannt.

„Das Vertrauen in mich und meine Arbeit für die Handwerkskammer ist gestört. Dies respektiere ich und gebe hiermit meinen Rücktritt als Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken bekannt“.

(Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken)

Medienberichten zufolge habe sich im HWK-Vorstand die Mehrheit gegen Zimmer gewandt. Zimmer war zuletzt offenbar intern immer stärker unter Druck geraten - unter anderem im Zuge der Aufarbeitung des GTO-Skandals und der Unstimmigkeiten um das Berufsbildungszentrum in Coburg. Sein Amt als Vizepräsident im Zentralverband des Deutschen Handwerks werde er auch abgeben.

Inzwischen der zweite Spitzenposten bei der HWK unbesetzt

Über die detaillierten Hintergründe des Rücktritts wurde laut HWK Stillschweigen vereinbart. Mit dem Rücktritt von Thomas Zimmer ist innerhalb kurzer Zeit bereits der zweite Spitzenposten bei der HWK unbesetzt. Erst am 25. August trennte sich die Handwerkskammer von ihrem ehemaligen Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, der 32 Jahre für die HWK Oberfranken tätig war. Wir berichteten.

Vizepräsident Matthias Graßmann wird Zimmer bis zur nächsten Präsidentenwahl vertreten

Der Vorstand der Kammer hat am Samstag (26. September) zudem beschlossen, dass der bisherige Vizepräsident Matthias Graßmann aus Bamberg bis zur Wahl eines neuen Präsidenten an der Spitze der Handwerkskammer für Oberfranken steht. Die Wahl des neuen Präsidenten wird aller Voraussicht nach am 30. November durchgeführt.

„Wir respektieren die Entscheidung von Thomas Zimmer (...) Wir sehen in dieser Entscheidung ein klares Signal für einen Neuanfang bei der Handwerkskammer. Die Handwerkskammer dankt Thomas Zimmer ausdrücklich für dessen langjährigen Einsatz für das Handwerk in Oberfranken"

(Matthias Graßmann, Vizepräsident der Handwerkskammer für Oberfranken)

Statements von Thomas Zimmer und dem HWK-Vorstand
Rücktritt von Thomas Zimmer: Das sagt er selbst
Rücktritt von Thomas Zimmer: Das sagt die Handwerkskammer
© HWK

Bayreuth: Hauptgeschäftsführer Thomas Koller verlässt HWK

Der bisherige Hauptgeschäftsführer Thomas Koller und die Handwerkskammer für Oberfranken gehen zukünftig getrennte Wege, wie die HWK am heutigen Dienstag (25. August) in einer Pressemitteilung mitteilte. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Oberfranken: HWK zeigt unrechtmäßige Zahlungen an GTO an

Die Ermittlungen rund um die Veruntreuungen bei der Gewerbetreuhand Oberfranken Steuerberatungsgesellschaft, kurz GTO, bringen neue Ungereimtheiten ans Licht. Dies geht aus einer Pressemitteiliung der Handwerkskammer für Oberfranken hervor.

Weiterlesen
© HWK Oberfranken

Oberfranken: HWK verleiht goldene Meisterbriefe

Bodenleger Kurt Ginterreiter aus Wunsiedel & Metzger Horst Schmidkunz aus Selb erhielten von der Handwerkskammer für Oberfranken ihren goldenen Meisterbrief. Mit dieser Auszeichnung ehrt die Handwerkskammer für Oberfranken Handwerksmeister, die über Jahrzehnte hinweg selbstständig ihren eigenen Betrieb geführt haben und sich so in besonderer Weise für das Handwerk engagiert haben. Weiterlesen

Oberfranken: Handwerk investiert in die berufliche Bildung

Das oberfränkische Handwerk steht derzeit glänzend da. Damit das auch so bleibt, soll in naher Zukunft unter anderem die berufliche Bildung investiert werden. Wie Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, ankündigte, sollen in den nächsten Jahren rund 27 Millionen Euro in die Modernisierung der Berufs- und Technologiezentren fließen.

Weiterlesen

© Das Handwerk

Das Handwerk mit neuem Image-Spot: „Der Weg des Meisters“

Im Dezember 2016 zeigte "Das Handwerk" seinen den neuen Kinospot „Der Weg des Meisters“ und startete damit eine neue Imagekampagne. Der Tenor des Videos lautet: Es lohnt sich, Einsatz und Willenskraft zu zeigen und über sich hinauszuwachsen. Der Spot macht zudem junge Menschen darauf aufmerksam, dass Karriere machen im Handwerk möglich ist.

Neuer Image Spot des Handwerks: "Der Weg des Meisters"

Der neue Kinospot „Der Weg des Meisters“ verbindet die Meisterausbildung mit der eines Shaolins, indem er im Stil traditioneller Kung-Fu-Filme produziert wurde. Beiden Motive zeigen nämlich Parallelen auf: „Im Mittelpunkt beider Ausbildungen stehen Eigenschaften wie Ausdauer, Stärke, Disziplin, Willenskraft und Entschlossenheit. Und motivierte Meisterschüler werden im Handwerk immer gebraucht”, so Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V.

Federführend bei der Produktion waren die Firma Bigfish und der renommierte Werbefilmregisseur Daniel Warwick.

Weitere Informationen unter:

 

(Quelle: Das Handwerk)

Handwerk Oberfranken: Stärkster Jahresabschluss seit 25 Jahren

Das Handwerk in Oberfranken beweist absolute Steher-Qualitäten. Die oberfränkischen Betriebe haben im letzten Quartal des Jahres 2016 den stärksten Jahresabschluss seit 1992 erreicht. 50 Prozent der befragten Betriebe schätzen die Geschäftslage als gut ein, weitere 38,5 Prozent als befriedigend. HWK-Präsident Thomas Zimmer zu dieser Umfrage: „Die Zahlen zeugen von einer großen Stabilität und Stärke.“

Weiterlesen

© TVO / HWK

Bayreuth: Vollversammlung der Handwerkskammer für Oberfranken

Am gestrigen Montag (28. November) fand in Bayreuth die Vollversammlung der Handwerkskammer für Oberfranken statt. Neben der Integration von Flüchtlingen, der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung, standen wirtschaftspolitische Reformen sowie die Digitalisierung im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Weiterlesen

Oberfranken: Konjunktur im Handwerk weiter auf Kurs

Im vierten Quartal des Jahres 2015 konnte die Konjunktur im oberfränkische Handwerk das hohe Niveau der Vorquartale halten. Somit blickt Handwerkskammer für Oberfranken auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Bei der aktuellen Umfrage für das vierte Quartal wurden 529 Handwerksbetriebe mit 7.567 Beschäftigten befragt.

Weiterlesen

123