© TVO

Hof: Schleusung von Libanesen gestoppt

Eine mobile Zolleinheit aus Selb vereitelte am Samstag (6. Februar) auf der Autobahn A 93, im Bereich Hof, eine Einschleusung von vier libanesischen Staatsangehörigen. Die Beamten kontrollierten um 8:00 Uhr  am Morgen einen PKW mit deutscher Zulassung.

Libanesen ohne Reisedokumente unterwegs

Hier stellten die Zöllner fest, dass ein Deutscher und ein Libanese mit vier Libanesen in Richtung Norden unterwegs war. Reisedokumente für die Einreise und den Aufenthalt nach Deutschland besaßen die zwei männlichen und zwei weiblichen Migranten nicht.

Schleusung von Österreich nach Norddeutschland

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass die beiden Schleuser die Gruppe im Bereich der Grenze zu Österreich abgeholt hatten und nach Norddeutschland verbringen sollten. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den 53-jährigen Deutschen und 25-jährigen Libanesen wegen Schleusung von Ausländern aufgenommen. Die unerlaubt Eingereisten wurden in die Aufnahmeeinrichtung nach Bayreuth weitergeleitet beziehungsweise dem zuständigen Jugendamt übergeben.



Anzeige