Kersbach: Sakrale Gegenstände aus einer Kirche gestohlen

Nichts heilig war dreisten Dieben in der Nacht zum Dienstag (17. April) in Forchheim. Die Unbekannten machten sich über eine Kirche im Stadtteil Kersbach her. Die Einbrecher entwendeten dabei zahlreiche hochwertige und sakrale Gegenstände. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Katholische Kirche ausgeraubt

In der Zeit zwischen Montag (19:00 Uhr) und Dienstag (8:00 Uhr) drangen die Diebe gewaltsam über eine Nebeneingangstür in die katholische Kirche „St. Ottilie und St. Johannes dem Täufer“ ein. Anschließend brachen die Täter die Tür zur Sakristei auf, öffneten mehrere Schränke und den Tabernakel. Letztendlich entwendeten die Täter neben mehreren Monstranzen, Kelchen und anderen Gegenständen auch die Reliquien-Monstranz der Heiligen St. Ottilie.

Mindestens 12.000 Euro Schaden

Anschließend entkamen die Einbrecher unerkannt. Abgesehen vom sehr hohen ideellen Schaden liegt der Wert der Beute bei mindestens 9.000 Euro. Außerdem beschädigten die Diebe neben den Türen auch erheblich die Holzeinfassung des Tabernakels, weshalb der Sachschaden bei etwa 3.000 Euro liegt.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und fragt:

  • Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Kirche in Kersbach verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Kann jemand Hinweise auf den Verbleib der sakralen Gegenstände geben?
  • Wer hat sonst Informationen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

 

Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg.



Anzeige