© TVO / Symbolbild

Michelau: Streit unter Mitbewohnern eskaliert in der Küche

in Streit innerhalb einer Wohngemeinschaft in Michelau (Landkreis Lichtenfels) eskalierte am Freitagnachmittag (14. September) und zog einen Rettungsdienst- als auch Polizeieinsatz nach sich. Nach derzeitigen  Ermittlungen griff ein 22-Jähriger seinen 21-Jährigen Mitbewohner mit einem Küchenmesser an und verletzte diesen leicht am Oberschenkel und an der Hand.

Mitbewohner müssen im Krankenhaus behandelt werden

Der Mitbewohner wehrte sich seinerseits und schlug dem Angreifer mit einer Kaffeetasse mehrmals auf den Kopf, wodurch der Angreifer zwei Platzwunden am Kopf erlitt. Beide Personen mussten ärztlich in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen beide Männer wird nun wegen des Tatverdachtes einer Gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Um den Kontrahenten die Möglichkeit zu geben, sich zu beruhigen, wurde eine räumliche Trennung beider Personen durch die Polizei angeordnet.