© Bundespolizei

Mitternacht in Hof: Randale im Lorenzpark mit bis zu 40 Jugendlichen

Eigentlich wird der Lorenzpark in Hof ab 20:00 Uhr geschlossen. Gegen Mitternacht hielten sich dennoch zwei größere Gruppen Jugendliche innerhalb des Geländes auf. Das versperrte Holztor zum Park wurde höchstwahrscheinlich eingetreten, um widerrechtlich in den Park zu gelangen. Dies rief die Polizei mit mehreren Streifenbesatzungen auf den Plan.

18-Jähriger ignoriert Platzverweise und beleidigt Polizisten

Bei Eintreffen der ersten Streifenbesatzung hielten sich vor Ort circa 30 bis 40 Jugendliche auf. Nachdem sich diese gegenüber den Beamten aggressiv verhielten, mussten weitere Polizisten alarmiert werden. Ein 18-jähriger Deutscher aus Hof bekam mehrere Platzverweise erteilt. Nachdem er diese ignorierte und immer wieder die Beamten mit übelsten Schimpfwörtern beleidigte, kam er in Gewahrsam. Da er sich wehrte, musste er gefesselt werden. Anschließend wurde er zur Polizeiinspektion Hof gebracht.

Weiterer Jugendliche flüchtet

Durch das Verhalten des 18-Jährigen erhitzten sich die Gemüter weiter. Nun sollte der Platz vor dem Lorenzpark geräumt werden. Hierzu erhielten alle Beteiligten ebenso Platzverweise. Ein weiterer Jugendlicher, der in Gewahrsam genommen werden sollte, konnte er sich losreißen und flüchten.

Rädelsführer in Gewahrsam genommen

Im weiteren Verlauf kristallisierten sich zwei Rädelsführer heraus. Ein 17-jähriger Hofer und ein 16-jähriger somalischer Jugendlicher, ebenfalls in Hof wohnhaft, verhielten sich zunehmend aggressiv. Nachdem der 17-Jährige in Gewahrsam genommen wurde, entfernten sich die anderen Beteiligten. Allerdings kehrte der 16-Jährige zurück. Somit nahm man auch ihn in Gewahrsam. Beim Einsteigen in den Polizeiwagen sperrte er sich vehement und verletzte einen Beamten leicht. Anschließend wurde der Jugendliche nach Hause gebracht und seinen Eltern übergeben. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Die beiden anderen Jugendlichen erreichten Alkoholwerte von 1,2 und 1,5 Promille. Auch der 17-Jährige wurde nach einem kurzen Aufenthalt bei der Polizei an die Eltern übergeben. Den 18-Jährigen entließ die Polizei am Samstagmorgen.

Anzeigen gegen die Jugendlichen

Insgesamt entstand im Bereich des Parks ein Sachschaden von rund 650 Euro. Die Jugendlichen werden nun wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch angezeigt. Die Ermittlungen dauern an.



Anzeige