© Polizei / Symbolbild

Münchberg: Notorischer Schwarzfahrer muss hinter Gitter

Bundespolizisten des Reviers aus Selb (Landkreis Wunsiedel) griffen am Montagnachmittag (12. September) einen Fahrgast in einem Fernreisebus im Bereich des A9-Autohofes bei Münchberg (Landkreis Hof) auf, der einiges auf dem Kerbholz hatte.

Geld oder Gefängnis

Bei der Kontrolle des gesuchten 39-Jährigen stellte sich beim Blick in den Fahndungscomputer heraus, dass dieser nach zahlreichen Schwarzfahrten in Zügen bereits zu 30 Tagen Gefängnis oder alternativ 370 Euro Geldstrafe verurteilt wurde. Da der 39-Jährige nur auf wenige Euro zurückgreifen konnte, lieferten ihn die Selber Fahnder umgehend in eine Justizvollzugsanstalt ein.



Anzeige