© TVO / Archiv

Schilderklau in Coburg: Vermummte stehlen die „Max-Brose-Straße“

Kurz nach dem Diebstahl eines Straßenschildes ertappte eine Streifenbesatzung der Coburger Polizei die beiden mutmaßlichen Täter am frühen Freitagmorgen (27. November) in Coburg. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen die Ertappten.

Tatverdächtige nach Flucht festgenommen

Der 22-Jährige und seine 18 Jahre alte Bekannte hatten laut Polizeibericht kurz zuvor das Schild mit der Aufschrift „Max-Brose-Straße“ abgeschraubt, als die Polizisten die zwei Vermummten in der Ketschendorfer Straße von Coburg erblickten. Die beiden Tatverdächtigen ergriffen zwar die Flucht in Richtung Stadtzentrum, konnten aber in der Straße „Marienberg“ von den Beamten gestellt und festgenommen werden. Beide müssen sich jetzt wegen Diebstahls verantworten.

Polizei sucht Zeugen und das Tatwerkzeug

Auf ihrer Flucht warfen die Täter das Tatwerkzeug, vermutlich einen Schraubenzieher, weg. Zeugen, die diesen auffinden und / oder sonst sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der Rufnummer 09561 / 645-0. Auch das Schild wurde weggeworfen. Dies konnte am Freitag wiedergefunden werden.



Anzeige