© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall auf der A9 / Bayreuth: Schutzengel an Bord

Großes Glück hatte am frühen Montagmorgen (19. Februar) ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A9 bei Bayreuth. Sein Pkw kollidierte mit einem Lkw. Die Autobahn wurde durch den Unfall in ein Trümmerfeld verwandelt.

Heftiger Aufprall auf der Autobahn

Ein 29-jähriger VW-Fahrer aus Schleswig-Holstein fuhr auf dem Weg in Richtung Berlin auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Durch den Aufprall schleuderte sein VW quer über die Autobahn und blieb nach einem Einschlag in die Betonleitwand totalbeschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen liegen.

Rund 30.000 Euro Schaden

Der Fahrer verletzte sich nur leicht, sein Golf musste abgeschleppt werden. Da sich Fahrzeugteile über die gesamte Fahrbahn verteilten, musste zur Bergung des Wracks und Reinigungsarbeiten die Autobahn in Richtung Berlin kurz gesperrt werden. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. 



Anzeige