© TVO / Symbolbild

Selb: 13-Jährige wird von zwei Männern festgehalten

Am Donnerstagmittag (27. Juli) wurde ein 13 Jahre altes Mädchen auf dem Nachhauseweg in Selb (Landkreis Wunsiedel) von zwei Männern angesprochen und festgehalten. Die Schülerin konnte sich zum Glück aus dem Griff der Männer befreien. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Schülerin auf dem Nachhauseweg bedrängt

Gegen 12:30 Uhr, befand sich die 13-jährige Schülerin auf dem Nachhauseweg von der Schule. Im Kirchleinsgrund in Selb, auf Höhe des Friedhofes, wurde sie von zwei Männern angesprochen. Einer der beiden hielt sie sogar am Handgelenk gepackt und sagte zu ihr, dass sie mitgehen solle. Das Mädchen entgegnete, dass sie das nicht wolle und löste sich aus dem Haltegriff. Anschließend gelang es ihr zu entkommen und nach Hause zu flüchten.

Beschreibung der Täter:

  • beide sollen 1,80 bis 1,85 Meter groß sein
  • beide waren mit schwarzen Jeans und einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet
  • es soll sich um Deutsche gehandelt haben

Wer kann Hinweise auf die beiden Männer geben bzw. wer hat eventuell den Vorfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-120.



Anzeige