Tag Archiv: Bahnschranke

© Polizei

Dörfles-Esbach: „Bitte Motor abstellen“ definitiv zu wörtlich genommen!

Den an Fahrzeugführer gerichteten Hinweis bei einer geschlossenen Bahnschranke aus Gründen des Umweltschutzes doch bitte den "Motor abzustellen", nahm ein bislang unbekannter Umweltsünder in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) zu wörtlich. Er stellte einfach einen ausrangierten Motor an die Stelle.

Wer stellte den Motor an den Bahnübergang?

Wie die Gemeindeverwaltung der Polizei am Montag (17. Dezember) mitteilte, wurde am Bahnübergang in der Rosenauer Straße, unmittelbar bei dem Hinweisschild „Bei geschlossener Schranke bitte Motor abstellen“, ein ausrangierter VW-Motor abgestellt. Dem Unbekannten kam es vermutlich darauf an, sich die Kosten für eine sachgerechte Entsorgung zu sparen. Nun bleibt die Gemeinde auf den Kosten sitzen und muss für die Beseitigung des Schrotts aufkommen. Die Coburger Polizei sucht dennoch Zeugen, die gegebenenfalls Hinweise auf den Unbekannten liefern können, der den Motor vor Ort entsorgte. Die Telefonnummer hierfür lautet 09561 / 645-0.

© Polizei
© Hans-Joachim Kirsche / Deutsche Bahn AG (Symbolbild)

Schwarzenbach an der Saale: Bahnschranke prallt auf Lkw

Am Bahnübergang der Bundesstraße B289, in der Nähe von Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof), kam es am Mittwoch (19. September) zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer riss mit seinem Gefährt die Bahnschranke ab. Der Bahnübergang musste daraufhin gesperrt werden.

Weiterlesen

© Polizei Neustadt bei Coburg

Unfallflucht in Rödental: Lkw-Fahrer reißt Bahnschranke ab!

Zu einer eher ungewöhnlichen Unfallflucht am Bahnübergang im Rödentaler Stadtteil Mönchröden (Landkreis Coburg) wurde am Dienstagnachmittag (18. September) die Polizei alarmiert. Laut Zeugenaussage hatte ein Lkw-Fahrer die Halbschranke beim Abbiegen mitgerissen. Weiterlesen

© Dieter Chlouba / Deutsche Bahn / Symbolbild

Lokführer mit Notbremsung: Fußgänger überquert geschlossenen Bahnübergang in Coburg

In Coburg kam es am späten Montagnachmittag (20. August) erneut zu einem schwerwiegenden Vorfall an einem Bahnübergang. (Wir berichteten vorab!) Ein 22-jähriger Fußgänger überquerte bei geschlossenen Bahnschranken die Gleise. Ein herannahender Zugführer musste daraufhin eine Notbremsung einleiten. Es war der dritte Vorfall binnen zwei Wochen. Am 07. August wurde im Stadtteil Creidlitz ein Fußgänger (18) von einem ICE erfasst und getötet. Am vorletzten Samstag (11. August) sorgte eine 62-Jährige für einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Weiterlesen

© Polizei Hof

B2 / Hof: Bahnschranke kracht auf Transporter

Großes Glück hatte am Donnerstagmorgen (23. November) der Fahrer eines Transporters auf der Bundesstraße B2 in Hof. Der Mann bemerkte zu spät, dass sich die Bahnschranke schloss. Die Schranke schlug auf der Frontscheibe des Fahrzeuges auf und richtete einen erheblichen Schaden an.

Bahnschranke in zwei Teile gebrochen

Der Fahrer eines Transporters fuhr aus Richtung Töpen kommend nach Hof. Der 61-Jährige bemerkte zu spät, dass sich die Schranke des Bahnüberganges in diesem Streckenabschnitt gerade schloss. Diese wurde durch die Wucht des Aufpralls regelrecht abgerissen und schleuderte weg. Der Transporter kam erst nach dem Bahnübergang zum Stehen. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich stark beschädigt. Glücklicherweise gab es keine Kollision mit dem nahenden Zug.

Behinderungen auf Schiene und Straße

Der Vorfall sorgte dennoch für Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr. Der Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt.

© Polizei Hof
© Instagram / chris.pix89

Hof: Blitzeinschläge beeinträchtigen Zugverkehr

Durch die heftigen Gewitter am Dienstagmorgen (30. Mai) in Oberfranken kam es auf der Zugstrecke zwischen Lichtenfels und Hof zu deutlichen Verzögerungen aufgrund von technischen Störungen.

Weiterlesen

© Privat

Stockheim (Lkr. Kronach): VIDEO – Güterzug rammt Auto frontal!

Während einer Fahndung nach einer flüchtigen Pkw-Fahrerin im Bereich Glosberg (Landkreis Kronach) stellten Polizeibeamte am Samstag (8. November) gegen 1:30 Uhr einen mit zwei Personen besetzten Seat auf den Gleisen neben dem Bahnübergang in Neukenroth (Landkreis Kronach) fest. Weiterlesen

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Kehrmaschine reißt Bahnschranke um

Viel Glück hatte am Donnerstagmorgen der Fahrer einer Kehrmaschine am Bahnübergang in der Neustadter Straße in Dörfles-Esbach. Gegen 7.30 Uhr war der 41-Jährige mit seinem Straßenreinigungsfahrzeug in Richtung Rödental unterwegs. Offenbar übersah er am Bahnübergang das rote Blinklicht und fuhr über die Gleise. In diesem Moment senkte sich schon die Schranke und krachte auf die Kehrmaschine. Der Fahrer hielt zunächst auf dem Bahnübergang an.

 

Augenblicke später näherte sich jedoch schon der Zug aus Sonneberg. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein. Um den Zusammenstoß zu vermeiden, setzte der 41-Jährige die Kehrmaschine wieder in Gang. Dabei riss er mit seinem Dach die Schranke völlig um. Zug und Kehrmaschine stießen dank dieses Manövers glücklicherweise nicht zusammen. Zwar wurde bei dem Vorfall niemand verletzt, der Sachschaden geht jedoch in die Tausende.

 

(Symbolbild / Quelle: Deutsche Bahn)