Tag Archiv: Fallzahlen

© Stadt Hof / Andreas Rau

Der dritte Tag in Folge: Hof führt weiterhin im bundesweiten Hotspot-Ranking

Die Stadt Hof ist bereits drei Tage in Folge die von der Pandemie am stärksten betroffene Region im bundesweiten Vergleich. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am Mittwoch (07. April, 0 Uhr) beträgt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz der Saalestadt 456,1. Zum Vergleich: Am gestrigen Dienstag war diese bei 486,6. Wir berichteten ausführlich. Dahinter folgen der Landkreis Kronach auf dem dritten Platz mit 353,6 und das Hofer Land mit 329,1 auf dem vierten Platz.

54 neue Fälle am Mittwoch in Stadt und Landkreis Hof gemeldet

Am Mittwoch vermeldet Stadt und Landkreis Hof 54 neue Corona-Fälle. Davon waren 18 Personen bereits als Kontaktpersonen bekannt. Zwei Fälle stehen im Zusammenhang mit Ausbruchgeschehen in Firmen.

Die aktuellen Zahlen für Stadt und Landkreis Hof auf einem Blick:

  • Derzeit Infizierte: 977 (-11)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 8.124 (+54)
  • Genesene Personen: 6.935 (+43)
  • Todesfälle: 212 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz (Kreis): 329,1
  • 7-Tage-Inzidenz (Stadt): 456,1

(Stand: 07. April 2021)

Der Aktuell-Beitrag vom 06. April zum Hotspot Hof:
Corona-Hotspot Hof: Stadt hat erneut bundesweit die höchste Inzidenz
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Kulmbach: Kein Präsenzunterricht bis zu den Osterferien

Im Landkreis Kulmbach findet bis zu den Osterferien kein Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht mehr statt. Dies entschied das Landratsamt in enger Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt sowie dem Staatlichen Schulamt am Mittwoch (17. März), nachdem die 7-Tages-Inzidenz am gestrigen Dienstag sprunghaft angestiegen war. Von der Maßnahme betroffen sind ebenso die Kitas. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Forchheim / Bamberg / Kronach: Melden weitere Todesfälle mit Corona

Die Städte Forchheim, Bamberg und Kronach vermeldeten am Dienstag (24. November) weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Dies zeigen die aktuellen Zahlen der zuständigen Landratsämter. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Coronavirus in Hof: Zwei Bewohner im Seniorenheim gestorben

Das Coronavirus forderte in Hof zwei weitere Todesopfer. Das teilte am Montag (23. November) das zuständige Landratsamt mit. Bei den Verstorbenen handelte es sich um zwei Bewohner im Alter von 81 und 82 Jahren eines Seniorenheims in der Stadt Hof. Somit steigt die Zahl der Todesfälle mit Covid-19-Infizierten in Stadt und Landkreis auf 42. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Hof: Erneut Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen und Seniorenheim

Erneut sind weitere Corona-Fälle in Kitas und Schulen sowie in einem Seniorenheim in Stadt und Landkreis Hof bekannt geworden. Das teilte das zuständige Landratsamt am Sonntagabend (22. November) mit. Alle Kontaktpersonen der betroffenen Bildungseinrichtungen sowie des Seniorenheims müssen sich einer Quarantäne unterziehen und werden getestet. Weiterlesen
© Pixabay

Hof: Weitere Corona-Fälle in vier verschiedenen Bildungseinrichtungen

In Stadt und Landkreis Hof sind weitere Corona-Fälle in Kitas und Schulen bekannt geworden. Das teilte das Landratsamt am Samstag (21. November) mit. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Bamberg: Drei Personen sterben in drei Kliniken mit Coronavirus

Zu drei weiteren Todesfällen in Zusammenhang mit dem Coronavirus meldete das Landratsamt Bamberg am Dienstag (17. November). In drei Kliniken verstarben zwei Männer im Alter von 72 und 74 Jahren sowie eine 91-jährige Dame. Die Zahl der Todesfälle steigt in Stadt und Landkreis Bamberg auf insgesamt 73. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Corona-Fälle in Bamberg: Virus fordert weitere Todesopfer

Zum dritten Mal in Folge steigt die Zahl der Neuinfektionen über das Wochenende in Bamberg dreistellig. Das gab am Montag (16. November) das Landratsamt bekannt. Zudem forderte das Virus zwei weitere Todesopfer. Weiterlesen
© Shutterstock

Stadt Hof: Überschreitet den Warnwert von 35!

Die Stadt Hof überschreitet den Warnwert von 35. Die 7-Tage-Inzidenz liegt für die Stadt bei 37,1. Im Landkreis liegt der Wert aktuell bei 31,65. Die Bayerische Corona-Ampel steht somit für die Stadt Hof auf Stufe "GELB". Das teilte das Landratsamt am Donnerstag (22. Oktober) mit.

Diese Corona-Maßnahmen gelten für die Bürger der Stadt Hof:

  • Es dürfen sich maximal zehn Personen oder zwei Hausstände privat oder im öffentlichen Raum treffen
  • Dort, wo Menschen dichter und länger zusammen sind, gilt eine Maskenpflicht. Beispielsweise auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen oder Kulturstätten
  • Eine Maskenpflicht gilt auch an weiterführenden Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe sowie an Hochschulen
  • Ab 23 Uhr gilt eine generelle Sperrstunde, sowie ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und ein Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen

Die Regelungen treten am Freitag (23. Oktober) in Kraft. Die Stadt muss sieben Tage in Folge unter dem Grenzwert liegen, um auf die Stufe "GRÜN" zurückgestuft zu werden.

Maßnahmen für die Hofer Filmtage

Während den Hofer Filmtagen muss bei einer Präsenzvorstellung im Kino eine Maske getragen werden. Das teilte die Oberbürgermeistern Eva Döhla am Donnerstag (22. Oktober) während einer Telefonkonferenz mit. Ansonsten bleiben die Hygienevorschriften wie bislang gehabt.

 

Auf diesen Straßen der Stadt Hof gilt eine Maskenpflicht. Jetzt die Übersichtskarte öffnen. 

Das sind die aktuellen Coronazahlen für Landkreis und Stadt Hof:

  • Derzeit Infizierte: 39 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 813 (+23)
  • Genesene Personen: 714 (=)
  • Todesfälle: 37 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz (Stadt): 37,1
  • 7-Tage-Inzidenz (Kreis): 31,65

(Stand: 22. Oktober 2020)

© Pixabay

Landkreis Lichtenfels: Bayerische Corona-Ampel steht auf ROT!

Die Bayerische Corona-Ampel für den Landkreis Lichtenfels steht auf ROT. Die 7-Tage-Inzidenz von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner wurde überschritten. Sie liegt nach Angaben der Behörde aktuell bei 52,3. Das teilte am Mittwoch (21. Oktober) das Landratsamt mit. Somit greifen in der Folge die Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung.

Welche Maßnahmen ab sofort für den Landkreis gelten:

Maskenpflicht gilt laut der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung unter anderem unmittelbar:

  • In öffentlichen Gebäuden
  • Freizeiteinrichtungen
  • Kulturstätten
  • Bei Tagungen und Kongressen
  • In Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos
  • Bei sportlichen Veranstaltungen für die Zuschauer
  • In Arbeitsstätten (auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.)
  • In allen Schulen gelten Maskenpflicht am Platz

Ab 22 Uhr keine Abgabe von Speisen und Getränken von Gastronomen 

Für die Gastronomen im Landkreis Lichtenfels bedeutet das Inkrafttreten dieser Regelung durch die Ampelphase „rot“ der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun, dass die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr vor Ort ab 22 Uhr bis 6 Uhr morgens untersagt ist. In diesem Zeitraum dürfen auch an Tankstellen, an sonstigen Verkaufsstellen sowie durch Lieferdienste keine alkoholischen Getränke mehr abgegeben werden. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.

Private Feiern auf zwei Haushalte oder maximal fünf Personen beschränkt

Der Teilnehmerkreis an privaten Feiern ist auf die Angehörigen zweier Haushalte oder maximal fünf Personen beschränkt. Dies gilt auch für den gemeinsamen Aufenthalt im öffentlichen Raum oder bei Treffen in privat genutzten Räumen sowie die Gastronomie.

Entwicklung des Inzidenz-Wertes entscheidet über weitere Einschränkungen

Je nach Entwicklung des Inzidenz-Wertes entscheidet der Landkreis Lichtenfels über eine Ausweitung der Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und über den dortigen Konsum von Alkohol. Aktuell sind derartige Beschränkungen nicht vorgesehen.

Aktuellen Coronazahlen für den Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 46 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 437 (=)
  • Genesene Personen: 375 (=)
  • Todesfälle: 16 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 52,3

(Stand: 21. Oktober 2020)

Statement von Landrat Christian Meißner
Landkreis Lichtenfels: "Keine Notwendigkeit für Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen"
© Pixabay / Symbolbild

Landkreis Wunsiedel: Coronavirus fordert weiteres Todesopfer

Das Coronavirus forderte ein weiteres Todesopfer im Landkreis Wunsiedel. Das teilte am Montag (28. September) das Landratsamt Wunsiedel mit. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 95 Jahre alten Mann mit Vorerkrankung. Weiterlesen
© Shutterstock

Landkreis Kronach ist coronafrei

Wie das Landratsamt Kronach am Montagnachmittag (03. August) bekannt gab, ist der Landkreis erstmals coronafrei. Somit liegt die Zahl der aktuell Infizierten bei null. Vor 20 Wochen wurde der erste Coronafall im Landkreis gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie waren bisher 174 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Todesfälle liegt bei drei.  

Bayern: Kontaktbeschränkungen werden gelockert

Im Rahmen einer Pressekonferenz verkündete am Dienstagmittag (16. Juni) der bayerische Ministerpräsident Markus Söder gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Staatsminister Florian Herrmann weitere Corona-Lockerungen für Bayern. Ab Mittwoch (17. Juni) werden die Kontaktbeschränkungen im Freistaat weiter gelockert. Somit wird das Treffen mit zehn Personen erlaubt. Weitere Lockerungen stehen an. Weiterlesen
12