Tag Archiv: Ködnitz

Politisch motivierte Sachbeschädigung?: Fahrzeug von AfD-Kandidatin in Ködnitz beschädigt

Wie die Polizei am heutigen Donnerstagnachmittag (20. September) mitteilte, wurde bereits am Wochenende in Ködnitz (Landkreis Kulmbach) ein Fahrzeug, welches mit der AfD-Bezirkstagskandidatin Daniela Förster (Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach) in Verbindung steht, mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit übergossen und dabei schwer beschädigt. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Ködnitz: Unbekannter sorgt für Kollision und flüchtet davon!

Am Montagvormittag (3. September) ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen den Ködnitzer Ortsteilen See und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach) ein Verkehrsunfall. Dabei entkam eine 28-Jährige Fahrerin mit einem großen Schrecken davon, die gegen ein Bankett kollidierte. Verantwortlich für den Unfall war ein Unbekannter, der seine Fahrt einfach fortsetzte. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallflüchtigen. Weiterlesen

© News5 / Fricke

Fünf Verletzte bei Ködnitz: Crash zwischen Bus und Transporter am Morgen

UPDATE (13:50 Uhr):

Gegen 08:00 Uhr kam es am heutigen Mittwochmorgen (22. August) zu dem dem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Linien. Ort des Unfalls war die Straße zwischen Fölschnitz und Kauerndorf (Landkreis Kulmbach). In einer Rechtskurve geriet die Fahrerin des Lieferwagens zu weit nach links und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen.

Fünf Verletzte bei Ködnitz: Lieferwagen prallt in Linienbus
(Aktuell-Bericht vom 22.08.2018)

Insgesamt fünf Personen verletzt

Durch die Kollision wurde die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr bereite die Verunfallte. Anschließend kam sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. In dem Bus wurden der 35-jährige Fahrer, eine Mutter mit einem ihren zwei Kinder und ein weiterer Insasse verletzt.

Schaden von 40.000 Euro verursacht

Die Straße war in dem Bereich bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter. Der Kleintransporter wurde sichergestellt. Der Sachschaden belief auf rund 40.000 Euro.

UPDATE (12:30 Uhr):

Am heutigen Mittwochmorgen (22. August) ereignete sich auf der Staatsstraße 2182 zwischen Kauerndorf und Föschnitz bei Ködnitz (Landkreis Kulmbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei kam es zwischen einem Linienbus und einem Kleintransporter zu einem Zusammenstoß. Laut der offiziellen Polizeimeldung, gab es mindestens zwei Verletzte. Mehrere Rettungskräfte waren am Einsatzort.

 

Kleintransport-Fahrerin gerät auf die Gegenfahrbahn

Laut News5, kam die Fahrerin des Kleintransporters aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal in den Linienbus. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin im Transporter eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte befreiten sie und brachten die Fahrerin in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin befreite sich nach dem Unfall aus eigener Kraft mit mittelschweren Verletzungen.

Weitere Verletzte vor Ort

Laut der Pressemeldung der Nachrichtenagentur News5, befanden sich im Bus weitere sechs Fahrgäste. Mit darunter auch zwei Kinder. Durch den Aufprall zogen sich fünf Personen leichte Verletzungen zu.

Unfall in Ködnitz: Verletzte nach Crash zwischen Bus und Transporter

ERSTMELDUNG (9:00 Uhr):

Wie die Polizei soeben vermeldete, ereignete sich auf der Staatsstraße 2182 von Kauerndorf in Richtung Föschnitz bei Ködnitz (Landkreis Kulmbach) am heutigen Mittwochmorgen (22. August) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei soll es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Kleintransporter gekommen sein. Laut der ersten Polizeimeldung gab es mindestens zwei Verletzte. Mehrere Rettungskräfte sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5

Brandserie in Kulmbach: Polizei sucht wichtigen Zeugen!

Am Osterwochenende hielt eine Serie von Bränden rund um Kulmbach die Einsatzkräfte in Atem. (Wir berichteten!) Nach fünf vorsätzlich gelegten Feuern, konnten drei tatverdächtige junge Männer festgenommen worden. Sie sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an. Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht derzeit nach einem Jogger, der möglicherweise wichtige Hinweise zu einem der Brände geben könnte.

Weiterlesen

© Polizei

Ködnitz: Mit 105 km/h durch den Ort!

Am Montagnachmittag (08. Januar) führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth eine Geschwindigkeitskontrolle in Ködnitz (Landkreis Kulmbach) durch. Während der Zeit der Messung wurden lediglich sechs Verkehrsteilnehmer beanstandet. Hierbei gab es allerdings einen traurigen Spitzenwert!

Saftige Strafe droht

Ein Autofahrer passierte die Kontrollstelle mit 105 km/h. Erlaubt sind innerorts in diesem Bereich 50 km/h. Dem Raser erwarten nun eine Bußgeldanzeige mit Punkten sowie ein Fahrverbot. Die weiteren Kraftfahrer kamen mit einem Verwarnungsgeld davon.

 

Auch zu schnell?: Dann hier gleich das Bußgeld ausrechnen...

Mehr Informationen unter bussgeldrechner.org!

© Reporter24

Ködnitz: Pkw-Fahrerin landet im Weißen Main

UPDATE (Donnerstag, 19:05 Uhr):

Am gestrigen Mittwoch (11. Oktober) fuhr gegen 10:30 Uhr eine 26-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Kulmbach von Ködnitz in Richtung Trebgast. Die die Polizei in ihrer Pressemitteilung vom Donnerstag mitteilte, kam die Frau im Kurvenbereich der Staatsstraße 2182 nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf der nassen Wiese war es der Fahrerin nicht mehr möglich, das Fahrzeug abzubremsen.

Unimog-Fahrer sichert Pkw gegen Abrutschen

Aus diesem Grund prallte das Fahrzeug nach rund 50 Metern neben der Fahrbahn gegen die dortige Leitplanke, bevor das Auto die Böschung nach unten kippte und mit der Front im Weißen Main zum Liegen kam. Ein hinzukommender Unimog-Fahrer konnte ein Abrutschen des Fahrzeugs in den Weißen Main durch den Einsatz seiner Seilwinde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte verhindern.

Fahrerin wurde leicht verletzt

Aufgrund eines leichten Ölaustrittes in das Gewässer wurde der Flußmeister des Landratsamtes Kulmbach und die umliegenden Feuerwehren alarmiert. Das Fahrzeug musste schließlich mittels Kran aus der Uferböschung geborgen werden. Die Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

© Reporter24
© Reporter24

ERSTMELDUNG (Mittwoch, 17:20 Uhr):

Am Mittwochvormittag (11. Oktober) ereignete sich auf der Staatsstraße 2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Auf Höhe des Weilers Ebersbach stürzte ein Auto in den Weißen Main. Durch die Feuerwehr musste der Pkw aufwendig geborgen werden. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Fahrerin verlor Kontrolle über ihr Auto

Wie Reporter24 berichtete, war die 26-Jährige gegen 11:00 Uhr von Fölschnitz in Richtung Ködnitz unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Ebersbach verlor sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchbrach dabei die Leitplanke und rutschte zum Teil in den Weißen Main.

© Reporter24© Reporter24© Reporter24© Reporter24

Landwirt sicherte das Unfallauto ab

Durch den Aufprall lösten die Airbags aus. Somit kam die Fahrerin mit einem Schrecken davon. Ein Landwirt, der zufällig an der Unfallstelle vorbei kam, sicherte das Auto gegen einen kompletten Absturz in den Fluss ab. Hierzu befestigte er die Hinterachse an einer Seilwinde.

Aufwendige Bergung durch Feuerwehr und Wasserwacht

In einem aufwendigen Feuerwehreinsatz musste eine Ölsperre auf dem Weißen Main errichtet werden, da Betriebsstoffe aus dem Wrack ausliefen. Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren mit Unterstützung der Wasserwacht.

© TVO / Symbolbild

Trebgast: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd über Stock und Stein

Bei Trebgast im Landkreis Kulmbach hat sich ein erheblich alkoholisierter 37-Jähriger Freitagnacht eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Am Ende konnte der erheblichen Widerstand leistende Mann aber doch festgenommen werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Ködnitz: Mofafahrer von Traktorgespann überrollt

Bei einem schweren Unfall am Donnerstagmorgen (23. Juni) wurde ein 60-jähriger Mofafahrer schwer verletzt. Der Mann wurde auf der Staatsstraße 2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach) von einem Traktorgespann überrollt.

Weiterlesen

© Regierung von Oberfranken

Oberfranken: Über 8,7 Mio EUR für weiteren Breitbandausbau

Am vergangenen Donnerstag (23. April) übergab Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder im Heimatministerium in Nürnberg erneut zahlreiche Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. 20 dieser Bescheide gingen dabei an Städte und Gemeinden in Oberfranken.

Weiterlesen

Hochwasser Trebast /Kulmbach: Main bereitet Sorgen

Im Landkreis Kulmbach fließen Roter Main und Weißer Main zusammen. Hier ist ein Hochwasser-Schwerpunkt in Oberfranken. Meldestufe 3 herrscht in diesem Bereich. Ködnitz am Weißen Main schrammte nach stundenlangen Regenfällen am Wochenende heute (03. Juni) nur haarscharf an der höchsten Meldestufe 4 vorbei. Mehr zur Lage in Bereich Kulmbach ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo

 



 

 

Ködnitz (Lkr. KU): Weißer Main – Meldestufe 4 ausgerufen!

Im Raum Kulmbach hat man noch das Hochwasser von vor sieben Jahren im Hinterkopf. Das war auch Ende Mai, damals musste teilweise Katastrophenalarm ausgelöst werden, eine Ortschaft bei Mainleus stand sogar unmittelbar vor der Evakuierung. Um es vorwegzunehmen – so eine Flutwelle erwartet diesmal keiner. Und wenn, dann wäre man entsprechend vorbereitet. Sei es Hochwasserschutz, seien es Sandsäcke. Frank Ebert berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo