Tag Archiv: Seniorenheim

© News5 / Fricke

Hohenberg an der Eger: Großeinsatz an einem Seniorenheim

ERSTMELDUNG (04. Juni, 10:49 Uhr):

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am Donnerstagvormittag (04. Juni) an einem Seniorenheim in Hohenberg an der Eger im Landkreis Wunsiedel. Laut ersten Informationen von News5 kam es zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Pelletbunker, der außerhalb des Gebäudes lag.

Fachfirma wird Heizung prüfen

Ersten Angaben zufolge konnte die Atemschutztruppe im Bunker kein Feuer feststellen. Der Bunker wurde im Anschluss gelüftet. Eine Fachfrima soll nun die Heizung überprüfen. Weitere Informationen sind bislang nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Feuerwehr Bad Staffelstein

Ebensfeld: Brand in der Bezirksklinik Kutzenberg

UPDATE (17:23 Uhr):

Ein Brand im Keller der Bezirksklinik im Ebensfelder Ortsteil Kutzenberg (LIF) konnten Feuerwehrkräfte am Montagvormittag rasch löschen. Zwei Angestellte wurden leicht verletzt. Der Schaden wurde auf eine fünfstellige Summe taxiert. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt derzeit noch die bislang unklare Brandursache.

Brand im Kellergeschoss

Kurz vor 10:45 Uhr bemerkten Klinikmitarbeiter die Flammen in einem Raum im Kellergeschoss. Sicherheitshalber begleiteten Angestellte und Einsatzkräfte einen Teil der Patienten aus den darüber befindlichen Stationen ins Freie. Unterdessen gelang es der Feuerwehr, den im Bereich eines Schreibtisches ausgebrochenen Brand zu löschen.

Zwei Mitarbeiter leicht verletzt

Zwei Klinikmitarbeiter kamen wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 20.000 Euro.


EILMELDUNG (11:15 Uhr):

Am heutigen Montag (25. Mai) ist in einem Seniorenheim beim Bezirksklinikum Obermain im Ebensfelder Ortsteil Kutzenberg (Landkreis Lichtenfels) ein Feuer ausgebrochen. Laut ersten Informationen der Polizei wurde bei dem Brand bislang niemand verletzt. Einsatzkräfte sind vor Ort und haben den Brand bereits unter der Kontrolle gebracht. Die Brandursache ist noch unklar.

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Bayreuth: Brand in einem Heim für Betreutes Wohnen

UPDATE (15:55 Uhr):

Ein Brand in einem Heim für Betreutes Wohnen in Bayreuth endete am heutigen Mittag glimpflich. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Feuer bricht in der Wohnung einer 70-Jährigen aus

Gegen 12:25 Uhr wurde der Einsatzzentrale das Feuer gemeldet. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden daraufhin alarmiert. Die Polizei sperrte den Bereich um den Brandort in der Austraße weiträumig ab. Der Brand brach in der Wohnung einer 70-jährigen Bewohnerin aus. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte die Flammen löschen. Weitere Personen mussten somit nicht evakuiert werden.

Brandschaden von 15.000 Euro

Die Wohnungsinhaberin kam mit einer Rauchgasvevrgiftung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Vier weitere Bewohner des Heimes wurden vor Ort ärztlich untersucht, konnten aber in ihren Wohnungen bleiben. An der Brandwohnung entstand ein Sachschaden von geschätzten 15.000 Euro.

Brandursache nicht nicht bekannt

Laut Polizeibericht waren bei dem Einsatz circa 50 Kräfte der Feuerwehr, rund 20 Polizeibeamte und mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes eingesetzt. Die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache übernahm die Polizeiinspektio Bayreuth-Stadt.


EILMELDUNG (13:03 Uhr):

Wie die Polizei informiert, ist es am Dienstagmittag (05. Mai) zu einem Brand in einem Seniorenheim in der Austraße in Bayreuth gekommen. Bei dem Zimmerbrand wurde nach einer ersten Information der Polizei eine Person verletzt. Einstatz- und Rettungskräfte sind am Brandort bereits tätig.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Selbitz: Einbrecher schlägt Pflegerin nieder

Ein unbekannter Einbrecher schlug am frühen Samstagmorgen (02. Mai) eine Pflegekraft in einem Seniorenheim in Selbitz (Landkreis Hof) nieder und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang mit den Einbrüchen Ende April in die Alten- und Pflegeheime in Wunsiedel und Marktredwitz.

Weiterlesen

© TVO

Seniorenheim in Gleusdorf: Prozess muss komplett neu aufgerollt werden!

Eigentlich sollte der Prozess um den ehemaligen Hausarzt, den ehemaligen Pflegedienstleiter und die ehemalige Heimleiterin eines Seniorenheims in Gleusdorf (Landkreis Haßberge) bereits im Januar am Landgericht Bamberg zu Ende gehen. Nun ist einer der Richter erkrankt und der Prozess muss stattdessen im Januar von neuem beginnen. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Naila: Starke Rauchentwicklung im Seniorenheim führt zu großem Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr rückte am Dienstag (01. Oktober) mit einem Großaufgebot nach Naila (Landkreis Hof) zu einer Einrichtung der Diakonie aus. Das Haus dient als Wohnheim für Senioren. Die Einsatzkräfte lösten einen Massenanfall von Verletzten aus, da sich viele zu betreuende Personen in dem Gebäude befinden.

Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Nach News5-Informationen brannte in einer der Wohneinheiten Essen an. Dadurch entstand eine große Rauchentwicklung in dem Zimmer einer Seniorin. Drei Personen wurden nach Agenturangaben vom Rettungsdienst versorgt. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung kam in ein Krankenhaus. Glücklicherweise löste ein Rauchmelder aus und konnte dadurch Schlimmeres verhindern. Die betroffene Mieterin wurde durch den Alarmton auf den Brand aufmerksam. Eine Betreuerin konnte dann die Einsatzkräfte informieren.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus.
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Statement von Marco Wagenlechner, Freiwillige Feuerwehr Naila
Starke Rauchentwicklung in einem Nailaer Seniorenheim: Ausgelöster Rauchmelder verhindert Schlimmeres
© News5 / Merzbach

Bamberg: Brand im Seniorenheim!

ERSTMELDUNG (9:05 Uhr):

Zu einem Brand in einem Seniorenheim in der Friedrich-Ebert-Straße in Bamberg wurde die Feuerwehr am Mittwoch (18. September) alarmiert. Nach ersten Angaben einer Agentur soll im dritten Obergeschoss eine Waschmaschine gebrannt haben. Diese befand sich glücklicherweise in einem Raum mit Brandschutztor, sodass das Wohnhaus nicht verraucht wurde und die Einsatzkräfte keine Bewohner evakuieren mussten. Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden begrenze sich nur auf den Raum, in dem die Waschmaschine gestanden war.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!

 

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© TVO / Symbolbild

Heinersreuth: Brennender Toaster im Pflegeheim verursacht hohen Schaden

Über eine Brandmeldeanlage wurden die Einsatzkräfte am Donnerstagmittag (25. Oktober) über ein Feuer in einem Pflegeheim in Heinersreuth (Landkreis Bayreuth) informiert. Auf Grund des Einsatzortes wurde ein Großaufgebot von Rettungsdienst und Feuerwehr in Alarm versetzt.

Weiterlesen

© Pixabay

Schönwald: 86-Jähriger mit Rollator auf der Bundesstraße

Da mussten einige Verkehrsteilnehmer auf der B15 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) wohl zweimal hinsehen. Auf der Bundestraße befand sich ein ungewöhnlicher Verkehrsteilnehmer, wie die Polizei am heutigen Donnerstag (06. Juni) mitteilte.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Hof: Zimmerbrand in einem Seniorenheim

UPDATE (18:30 Uhr):

Rauchsensoren verhinderten am Donnerstag (04. Januar) wohl Schlimmeres, nachdem am Mittag in einem Seniorenwohnpark im Wölbattendorfer Weg in Hof ein Küchenbrand ausbrach. Gegen 12:20 Uhr schlugen die Melder an. Zeugen verständigten daraufhin die Feuerwehr und die Rettungsdienste. Beim deren Eintreffen drang dichter Rauch aus der Erdgeschosswohnung eines 94-Jährigen Mannes. Die Küchenzeile stand in Flammen. Diese konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Der 94-jährige Wohnungsinhaber wurde leicht verletzt. Er kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in das Hofer Krankenhaus.

Schaden von 20.000 Euro

Die Ermittlungen ergaben, dass der Brand vermutlich in der Küche seinen Ursprung genommen hatte. Auf dem eingeschalteten Herd befanden sich die verkohlten Reste einer Kunststoffbox. Durch die Hitze der Herdplatte geriet diese in Brand. Durch das Feuer wurde die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt 20.000 Euro.

Mehrere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen

Die starke Rauchentwicklung hatte zur Folge, dass auch weitere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Etliche Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden in anderen Räumen untergebracht. Bis auf eine 88-jährige Bewohnerin des Hauses, die mit der Rauchentwicklung direkt in Berührung kam, gab es glücklicherweise keine weiteren Verletzten zu beklagen. An der Einsatzstelle befanden sich insgesamt knapp 60 Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

Hof: Brand in einem Seniorenheim
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (13:30 Uhr):

Am Donnerstagmittag (04. Januar) kam es in Hof zu einem Zimmerbrand in einem Seniorenheim im Wölbattendorfer Weg. Im Bereich der Küche brach das Feuer in einer Wohnung aus und sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Die alarmierten Feuerwehrkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Laut News5 zog sich eine Person eine leichte Rauchgasvergiftung zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Polizeipräsidium Oberfranken

Forchheim: Hubschrauber sucht vermisste Seniorinnen

Nach einem Ausflug in den Forchheimer Norden konnten am frühen Mittwochmorgen (13. April) zwei vermisste Damen wieder gefunden und wohlbehalten in das Seniorenheim in der Sattlertorstraße zurückgebracht werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Verletzte bei Zimmerbrand im Altenheim

Zwei Verletzte und mindestens 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Zimmerbrandes am Donnerstagmorgen (21. Januar) im Seniorenstift am Glasenweiher in Bayreuth. Gegen 4:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Heimes aus. Das Feuer brach in einem Zimmer eines 87-jährigen Mannes aus.

Weiterlesen

© TVO

Landgericht Bamberg: Mutter umgebracht – Sohn muss in Psychiatrie

Das Landgericht Bamberg entschied am Donnerstagmittag (6. August), dass ein 45 Jahre alter Unterfranke dauerhaft in die Psychiatrie muss. Der Mann hatte im Januar 2015 seine demenzkranke Mutter aus einem Bamberger Pflegeheim abgeholt und sie anschließend in einem Waldstück mit Schlägen gegen den Kopf umgebracht.

Weiterlesen

© TVO

Katharinenspital Forchheim: Das Aus ist so gut wie besiegelt

Sie haben über Wochen für den Erhalt ihres Katharinenspitals in Forchheim gekämpft – die rund 70 dort lebenden Senioren wollen nicht aus ihren Wohnungen vertrieben werden. Doch trotz der Proteste soll das Haus Mitte 2016 geschlossen und abgerissen werden. Der Stadtrat Forchheim fällt am 30. Juli die endgültige Entscheidung.

Weiterlesen