© TVO / Symbolbild

Unfall bei Ebermannstadt: Zu schnell auf regennasser Fahrbahn

Ein Gesamtschaden von 4.000 Euro verursachte am Dienstagnachmittag (13. November) ein Autofahrer, der auf der Staatsstraße 2260 – zwischen Ebermannstadt und Drügendorf (Landkreis Forchheim) – ins Schleudern kam und in die Leitplanke fuhr. Der 50-Jährige blieb unverletzt.

4.000 Euro Unfallschaden

Der Autofahrer kam auf der regennassen Fahrbahn aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Der 50-Jährige verlor die Kontrolle über seinen BMW und fuhr über die Gegenfahrspur in die dortige Leitplanke. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden.



Anzeige