© Universität Bayreuth

Universität Bayreuth: Mehr Studierende und mehr Projekte!

Präsident der Universität Bayreuth, Prof. Dr. Leible und seine Hochschul-Kollegen präsentierten am heutigen Donnerstag (11. Oktober) bei der diesjährigen Jahrepressekonferenz dem Publikum die Bilanz zum Hochschulstart des Wintersemesters 2018 / 19. Die Zahl der Studierenden zum diesjährigen Wintersemester an der Universität Bayreuth ist gestiegen und damit auch die neu anstehenden Projekte.

Anzahl der Studierenden um fünf Prozent gestiegen

Für die Universität Bayreuth haben sich bereits 12.790 Studierende entschieden. Das sind 297 Studierende mehr als zum vorherigen Wintersemester 2017 /2018. Das Ganze bedeutet in Zahlen:  Zum 10.10.2018 sind 1.708 Erstsemester, 3.031 Studierende im ersten Fachsemester und damit in Summe 12.790 Studierende an der Uni Bayreuth eingeschrieben. Insgesamt gibt es nun 2.300 neue Studierende in Bayreuth. Zum Stichtag der amtlichen Statistik am 01.Dezember 2018 rechnet die Hochschulleitung mit insgesamt knapp 13.800 Studierenden. Darunter zählen auch Beurlaubte. Betreut werden sie von etwa 1.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Das entspricht einem Anstieg von etwa fünf Prozent.

Neue Projekte stehen an

Mit der Bewilligung eines Exzellenzclusters in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder wird die Afrika-Expertise in Bayreuth weiter ausgebaut. Nun sollen vier neu neue „African Cluster Centres“ in Afrika gegründet werden. 

Ein weiteres zukunftsträchtiges Feld ist die Batterieforschung, die seit September im ‚BayBatt’ Zuhause ist. Im Frühjahr 2019 sollen 114 Stellen, davon zwölf Professuren am BayBatt entstehen. Ab 2021 sind die ersten spezialisierten Bachelor- und Masterstudiengänge geplant. 

Den Lebenswissenschaften widmet sich die bereits 2017 angekündigte siebte Fakultät der Universität Bayreuth. Noch Ende dieses Jahres sollen die Planungen für die Neubauten beginnen, Mitte 2019 wird mit den Berufungen und Stellenausschreibungen begonnen. Im Oktober 2020 sollen die ersten Studierenden an der Fakultät VII auf dem Campus Kulmbach beginnen.

Des Weiteren sollen 2021 die ersten Medizinstudenten in Bayreuth eintreffen. Im Zuge des Medizinstudiums an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen wechseln sie im Laufe der Zeit nach Bayreuth an das Klinikum und die Uni.

Außerdem bereitet die Universität Bayreuth die Gründung für das neue Institut „Institut für Entrepreneurship und Innovation“ vor. Das Berufungsverfahren für die ersten Lehrstühle wie zum Beispiel: „Human Ressource Management und Intrapreneurship“ sowie „Entrepreneurship und Digitale Geschäftsmodelle“ sind bereits im vollen Gange. Im April 2019 beginnen die Detailplanungen hinsichtlich Standort und den Räumlichkeiten.