© Polizei Coburg

Verkehrsunfall in Coburg: Transporter landet im Vorgarten

Ein Hustenanfall löste am Dienstag (30. Januar) einen Verkehrsunfall in Coburg aus. Der Fahrer eines Transporters verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach den Zaun eines Vorgartens und kam schließlich an einem Pfosten zum Stehen.

Transporter kracht gegen Gartenmauer

Ein 54-jähriger Spediteur fuhr gegen 09:25 Uhr mit seinem Kleintransporter die Straße von Wiesenfeld in Richtung Coburg als er auf Höhe des Ortsschildes von Beiersdorf nach eigenen Angaben plötzlich einen Hustenanfall bekam. Aufgrund dessen kam er in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Straße ab und durchbrach mit seinem Lieferfahrzeug zunächst einen Gartenzaun. Eine Gartenmauer auf einem Privatgrundstück setzte der Irrfahrt schließlich ein Ende.

Ermittlungen gegen Unfallverursacher

Der Sachschaden liegt insgesamt im mindestens fünfstelligen Bereich. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der 54-jährige Unfallverursacher begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung sowie einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

 



Anzeige