Tag Archiv: garten

© Christopher Pittrof

Bamberg: Polizei sucht mit Hubschrauber nach Seniorin

Eine Seniorin ist am Montagnachmittag (18. Mai) spurlos aus dem Klinikum Bamberg verschwunden. Eine großangelegte Suche mit Hubschrauber war schließlich erfolgreich. Die 83-Jährige wurde wohlbehalten aufgefunden, während sie Blumen bestaunte.

Weiterlesen

© PI Bamberg-Land

„Tierische Fahndung“ in Memmelsdorf: Wer hat den 60-jährigen Mike gestohlen?

Wie die Polizei Bamberg-Land am Mittwoch (28. April) mitteilt, wurde eine circa 60 Jahre alte griechische Landschildkröte mit dem Namen "Mike" aus dem Garten-Gehege eines Wohnhauses im Memmelsdorfer Gemeindeteil Laubend (Landkreis Bamberg) gestohlen.

Schildkröte Mike seit Montag spurlos verschwunden

Der Besitzerin fiel vergangenen Montag gegen 17:00 Uhr auf, dass aus dem Holzhäuschen von Mike der Stroh herausgezogen und vor dem Haus abgelegt wurde. Der Unbekannte zog offenbar gezielt die Schildkröte aus dem Haus raus. Seitdem fehlt vom Tier jede Spur. Das Gehege wurde dabei nicht aufgebrochen. Die gestohlene Schildkröte Mike ist etwa 25 Zentimeter groß und hat eine kleine Narbe auf dem Rückenpanzer.

Polizei sucht nach Zeugen zum Diebstahl

Der Diebstahl muss sich im Zeitraum zwischen Sonntagabend (25. April, 19:30 Uhr) und Montagnachmittag (17:00 Uhr) ereignet haben. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 310 entgegen.

© PI Bamberg-Land
© Stadt Bamberg / R. Rinklef

Bamberg: Stadt will historische Gärten wiederbeleben

Das Gärtnern in der Stadt und der Eigenanbau von Gemüse erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Immer wieder kommen Personen und Initiativen auf die Stadt zu, um brachgefallene Flächen innerhalb der Gärtnerstadt zu rekultivieren. Um den aktuellen Zustand der innerstädtischen gärtnerischen Anbauflächen zu dokumentieren und potenzielle Flächen für alternative Formen des urbanen Gartenbaus zu identifizieren, bittet das Zentrum Welterbe Bamberg jetzt Besitzer brach liegender Gärtnerflächen in der Oberen und Unteren Gärtnerei um Unterstützung: Wer geeignete Flächen für eine Rekultivierung hat, kann sich unter der Telefonnummer 0951 87-1811 oder per E-Mail an info@welterbe.bamberg.de an das Zentrum Welterbe Bamberg wenden.

 

Bürgerinnen und Bürger wollen mitwirken an einer solidarischen, nachhaltigen und lebenswerten Zukunft. Initiativen wie die Solidarische Landwirtschaft der Transition-Bewegung machen vor, wie wir klimafreundlich und mit Rücksicht auf nachfolgende Generationen leben können.“ (Jonas Glüsenkamp, Bambergs Zweiter Bürgermeister und Umweltreferent)

© Stadt Bamberg / R. Rinklef

Zweite Kampagne des Zentrums Welterbe Bamberg

Bereits 2012 hat das Zentrum Welterbe Bamberg mittels einer Kampagne geeignete Flächen für die Rekultivierung vermittelt. Hintergrund: Innerstädtische Grünflächen leisten einen wichtigen Beitrag, Bamberg nachhaltig, das heißt sozial- und umweltverträglich, zu gestalten. Die für Bamberg typische spätmittelalterliche Struktur des Gartenbaus aus Hofstellen und angrenzenden Anbauflächen ist sehr gut erhalten und als Bestandteil des Stadtdenkmals geschützt. In den letzten Jahrzehnten ist jedoch der Erwerbsgartenbau stark zurückgegangen. Damit sind große Teile der innerstädtischen Freiraumstrukturen brach gefallen.

Urbaner Gartenbau wichtig in Bamberg

Seit mehr als zehn Jahren setzt sich das Zentrum Welterbe Bamberg für den urbanen Gartenbau ein, der Aspekte der Stadtplanung, des Denkmalschutzes, des Tourismus und der Lebensmittelproduktion miteinander verbindet. So wurden neben der Neukonzeptionierung des Gärtner- und Häckermuseums der Rundweg durch die Gärtnerstadt samt Aussichtsplattform angelegt und die Interessengemeinschaft Bamberger Gärtner gegründet, die jährlich den Tag der offenen Gärtnereien durchführt. Die Bamberger Süßholz-Gesellschaft hat den Süßholzanbau, der seit dem Mittelalter in Bamberg gepflegt wurde, wiederaufleben lassen, und der Verein Bamberger Sortengarten – Grünes Erbe Bamberg e.V. engagiert sich inzwischen an mehreren Standorten für die Erhaltung der Vielfalt Bamberger Lokalsorten.

© News5 / Merzbach

Frensdorf: Fahranfänger pflügt durch den Vorgarten!

UPDATE (24. September, 12:00 Uhr):

Ein Fahranfänger (18) verlor am Mittwochabend (23. September) von Burgebrach kommend in Richtung Hundshof (Landkreis Bamberg) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der junge Fahrer kam von der Straße ab, durchbrach einen Gartenzaun und kam in einer Garageneinfahrt zum Stehen. Drei Personen wurden verletzt. Darunter der Fahrer (18) schwer.

18-Jähriger durchbricht zweimal mit Auto einen Gartenzaun

Gegen 21:40 Uhr fuhr der 18-Jährige in einer Linkskurve gegen den rechten Bordstein. Daraufhin schleuderte das Auto auf die Gegenseite und prallte ebenfalls gegen den Bordstein. Das Auto krachte im Anschluss gegen eine Gartenmauer, schleuderte auf die Straße zurück und durchbrach einen Gartenzaun. Der 18-Jährige fuhr 35 Meter unkontrolliert über eine Wiese, durchbrauch nochmal einen Metall-Gartenzaun und kam in einer Garageneinfahrt zum Stehen.

18-Jähriger kommt schwer verletzt in eine Klinik

Im Fahrzeug befanden sich zwei weitere Mitfahrer (18 und 19 Jahre). Die beiden Insassen wurden leicht verletzt. Der Fahrer hingegen erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Das total beschädigte Auto musste vor Ort geborgen werden. Der Gesamtschaden lag bei 12.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum Pkw-Unfall in Frensdorf:
Frensdorf: "War froh, dass sie nicht bei uns ins Haus gefahren sind"
Frensdorf: "Wir saßen im Wohnzimmer und dachten es donnert"

ERSTMELDUNG (24. September, 11:25 Uhr):

Offenbar durch hohe Geschwindigkeit verlor ein Fahranfänger (18) am Mittwochabend (23. September) im Frensdorfer Ortsteil Hundshof (Landkreis Bamberg) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der junge Fahrer kam von der Straße ab und durchquerte einen Garten, bis das Auto total beschädigt zum Stehen kam. Ersten Informationen zufolge sind drei Personen verletzt.

18-Jähriger fliegt mit Auto durch Metallzaun

Wie News5 berichtete, war der 18 Jahre alte Mann zusammen mit zwei Mitfahrern gegen 21:45 Uhr von Stappenbach kommend in Richtung Frensdorf unterwegs. Wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über seinen VW Golf GTI. Prallte gegen einen Bordstein, hob ab und flog durch einen Metallzaun hindurch.Wie die Polizei Bamberg mitteilte, fuhr der 18-Jährige etwa 35 Meter eine Wiese hinab. Anschließend durchquerte er mit seinem Auto den Garten, bevor er durch eine Grundstücksmauer krachte und stark beschädigt in einer Hofeinfahrt zum Stehen kam.

Fahrer schwer verletzt

Laut Polizei waren im Auto noch zwei weitere Insassen. Zwei männliche Mitfahrer im Alter von 18 und 19 Jahren. Beide erlitten leichte Verletzungen. Der Fahrer hingegen wurde schwer verletzt und kam per Rettungsdienst in eine Klinik. Wie die Polizei mitteilte, ist bislang nicht bekannt, mit welcher Geschwindigkeit der 18-Jährige fuhr. Weitere Informationen sind zum aktuellen Stand (24. September, 11:25 Uhr) nicht bekannt.

© PI Coburg

Coburg: 71-Jähriger landet mit Cabrio im Garten

Ein 71 Jahre alter Mann verlor am Montagnachmittag (21. September) in Coburg die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach eine Leitplanke und landete mit dem Fahrzeug im Garten eines Wohnhauses. Der Fahrer kam verletzt in eine Klinik. Die Unfallursache wird derzeit ermittelt.

71-Jähriger prallt gegen Leitplanke, Gartenzaun und Hausfassade

Gegen 13:00 Uhr fuhr der 71-Jährige mit seinem Mini Cooper S den Gustav-Freytag-Weg stadteinwärts. Aus bislang unklarer Ursache kam er in der Kurve zur Bergstraße von der Fahrbahn ab. Er kollidierte im Anschluss mit einer Leitplanke, einem Gartenzaun und einer Hausfassade, bevor er im Garten eines Wohnhauses landete.

Auto wird mit einem Kran aus dem Garten geborgen

Der 71-Jähriger wurde verletzt in eine Klinik eingewiesen. Am Auto entstand ein Totalschaden und musste mit einem Kran geborgen werden. Die Polizei ermittelt, ob ein Fahrfehler oder ein technischer Defekt die Ursache für den Unfall war. Der Gesamtschaden des Unfalls liegt bei über 20.000 Euro.

© PI Coburg© PI Coburg
© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach: Hundewelpen aus Garten gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Montag (31. August) auf einen vier Monate alten Hundewelpen in Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) abgesehen. Der Täter entwendete aus einem frei zugänglichen Garten den Welpen. Die Polizei sucht nach Hinweise von Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay/Symbolbild

Hof: Betrunkener Autofahrer demoliert Garten

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden kam es am Sonntagabend (31. Mai), gegen 20:30 Uhr, in der Köditzer Straße in Hof. Ein betrunkener Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und zerstörte alles, was sich im in dem Weg stellte.

Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Heckenbrand in Egloffstein: Mann bekämpft Unkraut mit Feuer

Trotz der Trockenheit und aller Warnungen versuchte ein 56 Jahre alter Mann am Dienstagmittag (28. April) Unkraut in seinem Garten in Egloffstein (Landkreis Forchheim) mit einem Bunsenbrenner zu vernichten. Neben seinem Unkraut vernichtete er auch einen Teil seiner Hecke. Weiterlesen
© Bundespolizei

Gattendorf: Schwächeanfall führt zu schadensträchtigem Unfall

Am Montag (22. April) kam es gegen 14:40 Uhr in Gattendorf (Landkreis Hof) zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ursache für den Unfall waren wohl gesundheitliche Probleme der Fahrerin. Verletzt wurde durch den Verkehrsunfall glücklicherweise niemand. Weiterlesen
© Polizei

Anwohner fühlt sich bedroht: Schneemann in Thiersheim mit Messer bewaffnet!

Ein 24 Jahre alter Mann machte in seinem Garten in Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) eine äußerst beunruhigende Entdeckung. Am frühen Samstagmorgen (05. Januar) war dort ein Schneemann mit einem ungewöhnlichen Accessoire abgestellt worden. Weiterlesen
© Polizeiinspektion Hof

Schaflos in Konradsreuth: Tierischer Einsatz für die Polizei!

Am Montagmorgen (20. August) wurde die Hofer Polizei von einem Mann aus Konradsreuth (Landkreis Hof) zu einem tierischen Einsatz alarmiert. Dieser erklärte den Beamten, dass sich in seinem Vorgarten drei Schafe befinden würden. Zur Unterstützung eilte auch eine Tierärztin herbei und half mit. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / (Collage)

Verwüstung in Coburg: 33-Jähriger randaliert im fremden Garten

Am Sonntagmorgen (24. Juni) randalierte ein 33-Jähriger in einem fremden Garten in Coburg. Der Randalierer wies einen hohen Alkoholpegel auf. Die Polizei nahm den Mann fest und erstattete eine Anzeige. Weiterlesen

© TVO / Pixabay /  CC0 Public Domain / Collage

Coburg: 20-Jähriger randaliert nackt im fremden Garten

Am Sonntagmorgen (10. Juni) beschädigte ein 20-Jähriger im Garten eines Einfamilienhauses mehrere Gartenmöbel sowie die Abdeckplane des Swimmingpools. Die Polizei erreichte in den frühen Morgenstunden die Nachricht, dass ein Unbekannter durch das Grundstück in der Gartenstraße von Coburg laufen würde. Der Nacktbader verursachte bei seinem Trip einen Schaden im vierstelligen Bereich.  Weiterlesen

123