Versuchtes Tötungsdelikt in Coburg: Polizei sucht nach Verdächtigem

Nach einer heftigen Auseinandersetzung im Steinweg Anfang Februar, bei der ein junger Mann krankenhausreif geprügelt wurde, fahndet die Kripo Coburg jetzt mit einem Lichtbild nach einem weiteren Tatverdächtigen. Drei Beschuldigte konnten die Ermittler bereits identifizieren. Es laufen Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Auseinandersetzung im Coburger Steinweg

Am frühen Samstagmorgen (03. Februar) kam es in einem Imbiss im Coburger Steinweg zunächst zu einem verbalten Streit zwischen mehreren jungen Männern. Die Streitigkeit entwickelte sich zu einer körperlichen Auseinandersetzung und verlagerte sich auf die Straße vor den Imbiss.

Mehrere Tritte gegen den Kopf

Hier ging ein 21-Jähriger zu Boden und blieb dort liegen. Einer seiner Kontrahenten trat anschließend mindestens einmal gegen den Kopf des Opfers und verletzte ihn dabei nicht unerheblich. Als Zeugen eingriffen, flohen die Unbekannten. Der 21-Jährige kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Hinweise aus der Bevölkerung

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Im Rahmen dieser intensiv geführten Untersuchungen konnten bislang drei Tatverdächtige ermittelt werden. Zur Identifizierung des vierten Mannes setzen die Kriminalbeamten jetzt auf eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild.

Hinweise auf die Identität des jungen Mannes nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.



Anzeige