© Archiv

Wildbad Kreuth: Horst Seehofer mit Schwächeanfall

Bei seiner Rede vor CSU-Landtagsabgeordneten in Wildbad Kreuth erlitt der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer am Dienstagnachmittag (19. Januar) einen Schwächeanfall. Dies wurde aus Teilnehmerkreisen bekannt. Seehofer wurde gestützt und redete im Anschluss im Sitzen weiter.

Notarzt am Tagungsort

Auch ein Notarzt fuhr am Tagungsort vor. Laut Generalsekretär Andreas Scheuer geht dem 66-Jährigen gut. Nach der Rede des Ministerpräsidenten wurde eine Pause eingelegt und der Saal gelüftet. Derzeit gibt es keine Anzeichen, dass Seehofer die Tagung in Kreuth nicht fortsetzen wird.

 

 



Anzeige