A70 / Harsdorf: 18-Jährige legt Auto bei Überholmanöver aufs Dach

Am Montagmorgen (03. Dezember) ereignete sich auf der A70 am Harsdorfer Berg in Fahrtrichtung Bayreuth ein Unfall. Eine Fahranfängerin verlor beim Überholen die Kontrolle und legte ihren BMW aufs Dach. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Verkehr staute sich kilometerweit.

18-Jährige übersieht Audi

Die BMW-Fahrerin aus dem Raum Mainspessart fuhr mit ihrem 1er BMW auf dem rechten Fahrstreifen und scherte zum Überholen auf die linke Spur aus. Hierbei übersah sie den neben ihr fahrenden Audi A4 eines 43-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach. Nach dem seitlichen Zusammenstoß krachte der BMW in die Mittelbetonleitwand und überschlug sich.

BMW bleibt auf dem Dach liegen

Das Fahrzeug der jungen Frau blieb anschließend mittig auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Sie und ihre beiden 18-jährigen Mitfahrer konnten sich noch selbst aus dem Wagen befreien. Alle Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Feuerwehren Himmelkron, Neudrossenfeld, Lanzendorf und Kulmbach, das THW Kulmbach und die Autobahnmeisterei Thurnau waren vor Ort. Dazu landete kurzzeitig ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn.

Autobahn in Richtung Bayreuth gesperrt

Bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Bayreuth gesperrt bleiben. Es kam hierdurch zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Die Unfallverursacherin muss sich nun wegen der fahrlässigen Körperverletzung an ihren Mitfahrern und dem Audi-Fahrer verantworten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.



Anzeige