A73 / Meeder: 84-jährige Mopedfahrer stirbt bei Unfall

Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der A 73 im Gemeindebereich Meeder wurde am Sonntagabend ein 84-jähriger Mopedfahrer getötet. Eigentlich hätte der 84-Jährige aus Neustadt bei Coburg mit seinem Moped die Autobahn nicht befahren dürfen, da sein Fahrzeug Bauart bedingt die erforderliche Mindestgeschwindigkeit nicht erreichte. Warum er dennoch zwischen den Anschlussstellen Coburg und Eisfeld-Süd unterwegs war, konnte bislang nicht geklärt werden.

LKW-Fahrer übersieht den Mopedfahrer

Der 32-jährige Fahrer eines Lkw übersah das Moped und fuhr von hinten auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Mopeds auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich schwerste Verletzungen zu.. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Suhl für fast vier Stunden total gesperrt.

 


 

 



Anzeige