© Bundespolizei / Symbolfoto

A9 / Bayreuth / Koblenz: Autodieb dingfest gemacht

Ein 25-Jähriger sitzt seit Montag (14. Mai) unter anderem wegen Autodiebstahls im Gefängnis. Der Mann wurde auf der Autobahn A9 bei Bayreuth von der Polizei gestellt und festgenommen. Zuvor hatte er einen hochwertigen Audi in Koblenz (Rheinland-Pfalz) gestohlen. Kriminalbeamte aus Bayreuth und Koblenz ermitteln.

Verdächtiges Fahrzeug auf der A9

Die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth nahmen am Montag gegen 13:30 Uhr einen hochwertigen grünen Audi Q7 auf der A9 bei Bayreuth ins Visier. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd stellte sich heraus, dass das Auto von der Polizei Koblenz wegen Diebstahls gesucht wurde.

Audi Q7 von Firmengelände gestohlen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand klaute der 25-jährige, geborene Hesse das Fahrzeug am Sonntagabend vom Firmengelände einer Autowerkstatt in Koblenz. Der Eigentümer hatte es dort für eine Reparatur geparkt. Weiterhin bekamen die Ordnungshüter heraus, dass verschiedene Staatsanwaltschaften aus dem ganzen Bundesgebiet wegen unterschiedlicher Delikte nach dem 25-Jährigen suchten.

Ohne Führerschein, aber mit Drogen unterwegs

Bei der Überprüfung konnte der Mann zudem keinen Führerschein vorzeigen, da ihm dieser bereits entzogen wurde. Außerdem stand der 25-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Beamten nahmen den wohnsitzlosen Mann vorläufig fest und stellten das Auto sicher. Nach einer Blutentnahme übergaben sie ihn an die Kripo-Ermittler aus Bayreuth.