B4 / Coburg: Fahranfänger landet im Straßengraben

Ein 16 Jahre alter Mopedfahrer hatte am Dienstag (05. September) auf der B4 in Coburg so ziemlich alles falsch. Er verlor die Kontrolle über sein Zweirad, verletzte sich leicht und beging auch noch Unfallflucht.

Besonders schlechter Start in den Tag

Gegen 7:15 Uhr wollte der Fahranfänger mit seinem Motorrad von der Autobahn kommend in Richtung Lauterer Höhe fahren. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers geriet er jedoch im Kurvenbereich nach links ins Bankett, streifte mit dem Pedal eine Kurventafel und kam schließlich in der angrenzenden Grünfläche zum Liegen. Beim Sturz zog sich der junge Mann Prellungen an beiden Füßen zu. An seiner 125-er Yamaha entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Da er sich allerdings von der Unfallstelle entfernte, ohne die Beschädigung des Verkehrszeichens zu melden, muss sich der Mopedfahrer wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.



Anzeige