Bad Staffelstein: Vier Verletzte bei Unfall auf der A73

Vier Leichtverletzte und mehr als 30.000 Euro Sachschaden forderte ein Unfall auf der Autobahn A73 am Sonntagabend (26. Juni), kurz nach der Anschlussstelle Bad Staffelstein-Kurzentrum (Landkreis Lichtenfels). Gegen 20:00 Uhr überholte eine Ford-Fahrerin (33) einen Bus in Richtung Suhl. Als sie wieder einscherte, stieß ein Mazda-Fahrer in das Heck der Vorausfahrenden. Durch den Anstoß geriet die Fahrerin ins Schlingern, touchierte zweimal die Mittelschutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Mazda schleuderte zwischen dem Ford und dem Bus hindurch in den Grünstreifen und kam nach rund 60 Metern zurück auf die Fahrbahn.

Zwei Verletzte in Klinikum Lichtenfels eingeliefert

Der 42 Jahre alte Mazda-Fahrer und der 63-jähriger Beifahrer des Ford wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels verbracht.

Zwei Verletzte in das Klinikum nach Coburg gebracht

Die Fahrerin des Ford und ihr Ehemann kamen zur Beobachtung ins Klinikum Coburg. Ihre beiden Kinder im Alter von 5 und 6 Jahren blieben glücklicherweise unverletzt.

Fahrzeuge mit Totalschaden

Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige