© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Polizei kann Räuber stellen

Der Bamberger Polizei gelang am Dienstagmorgen (23. Februar) ein schneller Fahndungserfolg. Die Beamten nahmen einen Tatverdächtigen nach einem Raubdelikt fest. Der 25-Jähriger steht im Verdacht, einem 22-Jährigen unter Androhung von Gewalt Bargeld und ein Handy abgenommen zu haben.

Überfall auf der Marienbrücke

Gegen 00:30 Uhr war der 22-jährige auf der Bamberger Marienbrücke unterwegs. Zur gleichen Zeit war dort auch eine Gruppe mit mehreren Personen in Richtung Innenstadt unterwegs. Der zunächst Unbekannte wechselte aus der Gruppe heraus die Straßenseite und forderte von dem 22-jährigen Bargeld. Neben einem kleinen Geldbetrag erbeutete der Täter zudem auch das Mobiltelefon seines Opfers und ging anschließend mit der Gruppe weiter.

Täter nach Fahndung verhaftet

Nachdem der 22-Jährige die Polizei verständigte, löste diese eine Fahndung aus. In der Innenstadt konnte der mutmaßliche Täter dann festgenommen werden. In seiner unmittelbarer Nähe fanden die Einsatzkräfte auch das entwendete Mobiltelefon vor und stellten es sicher. Die Kriminalpolizei Bamberg hat Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.



Anzeige