Bamberg: Warnstreik der Streitkräfte!

Am Freitagvormittag (26. September) fand vor dem Kasernentor der US-Streitkräfte in der Bamberger Weißenburgstraße ein zweistündiger Warnstreik der Stationierungsstreitkräfte statt. Seit August verhandelt die Gewerkschaft ver.di mit der Arbeitgeberseite der ausländischen Streitkräften in Deutschland um eine Tariferhöhung. Vor der nächsten Tarifrunde in der nächsten Woche wollte man mit dieser Aktion heute ein Zeichen setzen!

Im Mittelpunkt der Verhandlungen steht die Forderung nach einer Tariflohnerhöhung von 3 Prozent oder mindestens 90 Euro. Die Gewerkschaft ver.di fordert eine rückwirkende Erhöhung ab dem 1. September 2014. So sollen alle Beschäftigten von der Tariferhöhung profitieren, auch wenn die Standorte wie in Bamberg schließen. Mehr zu dem Thema ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 



Anzeige