© TVO / Christoph Röder

Bayreuth: Gewerkschaft informiert BAT-Mitarbeiter

Richtig verdaut ist der Schock über den Kahlschlag bei British American Tobacco in Bayreuth wohl noch immer nicht. 950 der 1.400 Arbeitsplätze des Konzerns fallen in Bayreuth weg und werden nach Osteuropa verlagert.

Kampf ums Maximum

Heute haben die Gewerkschaft NGG und der Betriebsrat die Belegschaft über das geplante weitere Vorgehen informiert: Über Vorruhestandsregelungen, eine Transfergesellschaft und Abfindungszahlungen wolle man das maximal mögliche für die BAT-Mitarbeiter herausholen.

Demo am Freitag

Am Freitag, dem ersten Verhandlungstag, wird deshalb vor den Toren der BAT in Bayreuth von 17:00 bis 19:00 Uhr eine Protestkundgebung stattfinden. Damit will die Gewerkschaft zeigen, dass sie hohen Rückhalt genießt. Zudem haben Gewerkschaft und Betriebsrat eine Art Ultimatum angekündigt – gibt es zum 31.08. keine Verhandlungsergebnisse, sollen noch größere Arbeitskampf-Aktionen folgen.



Anzeige