Bayreuth: Kräutermischung führt zu Notarzteinsatz

Nach dem Konsum einer so genannten Kräutermischung musste ein 16-jähriger Bayreuther aus dem Stadtteil Meyernberg mit dem Roten Kreuz auf die Intensivstation des Klinikums Bayreuth verbracht werden. Durch den Konsum dieser gefährlichen Kräutermischung wäre der Jugendliche beinahe an seinem eigenen Erbrochenen erstickt. Die Polizei fand im Zimmer des Jugendlichen diverse Kräutermischungen und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt, eine
Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird folgen.



width=




Anzeige