© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Polizei schnappt flüchtenden 28-Jährigen!

Am Samstagmittag (27. Oktober) konnte mit Hilfe mehrerer Polizeistreifen, ein 28-jähriger flüchtender Auto-Fahrer in Bayreuth geschnappt werden. Den Beamten fiel im Laufe der polizeilichen Überprüfung auf, dass das Kennzeichen gestohlen war. Der Fahrer versuchte daraufhin vor der Polizei zu flüchten.

28-Jähriger mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs

In den Mittagsstunden fiel den Beamten auf der Autobahn der schwarze VW-Passat des 28-Jährigen auf. Bei der folgenden Überprüfung der Kennzeichen, stellte die Polizei schließlich fest, dass das Kennzeichen des VW-Passats als gestohlen gemeldet war. Der Kontrolle durch die Polizei versuchte der 28-Jährige mit einer Flucht zu entgehen. Bei Bayreuth fuhr er von der Autobahn herunter und versuchte im Stadtgebiet der Polizei zu entkommen. Schließlich schnappte die Polizei den 28-Jährigen in der Theodor-Schmidt Straße in Bayreuth.

28-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Im Laufe der weiteren Kontrolle stellte die Polizei fest, dass das Kennzeichen bereits seit 2013 als gestohlen gilt. Zudem war der Geflüchtete aus Mecklenburg-Vorpommern nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Nun muss er sich wegen mehreren Straftaten verantworten.



Anzeige