© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Polizei stoppt Drogenfahrt am Montagabend

Am Montagabend (29. April) hielten Polizeibeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth einen Pkw zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Jean-Paul-Straße an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 27 Jahre alte Fahrerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Polizei untersagt die Weiterfahrt

Nach einem Drogenvortest, der positiv auf Kokain reagierte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt für die Dauer von 24 Stunden. Anschließend musste die Frau zur Blutentnahme. Der Fahrzeugführerin droht als Strafe laut Polizeibericht ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.



Anzeige