© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Rasender Rumäne erhält Rechnung

Mehrere verbotene Waffen wurden bei der Kontrolle eines überschnellen Sattelzuges in der Nacht zum Dienstag (06. März) aufgefunden. Eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth hielt den 28-jährigen rumänischen Lkw-Fahrer auf der Autobahn A9 bei Bayreuth an, da er deutlich zu schnell fuhr.

115 Sachen anstatt 80 km/h

Eine Überprüfung ergab, dass der Trucker mehrfach mit bis zu 115 km/h unterwegs war. Erlaubt war allerdings nur eine Geschwindigkeit von 80 km/h. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten im Fahrerhaus eine geladene Gaspistole, zwei Schlagringe und ein Messer mit doppelter Klinge auf. Die Waffen wurden sichergestellt. Der 28-jährige wurde wegen seiner Verstöße nach dem Waffengesetz und den massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt.



Anzeige