© Pixabay / Symbolbild

Busfahrer wird zum Retter: 70-Jähriger bricht in Bayreuth zusammen

Ein 40 Jahre alter Busfahrer verhinderte offenbar am Donnerstagvormittag (20. August) mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei einem 70-Jährigen Schlimmeres. Der Busfahrer bemerkte, wie der Senior auf einem Gehweg in der Hegelstraße zusammenbrach und eilte sofort zur Hilfe. 

Geplatzte Krampfader führt zur massiven Blutung

Der 40-Jährige aus dem Raum Kulmbach stoppte seinen Linienbus, als er bemerkte, dass der 70-Jährige auf dem Gehweg zusammenbrach. Ursache war eine geplatzte Krampfader, die zu einer massiven Blutung am rechten Bein des 70-Jährigen führte. Durch Abdrücken der Schlagader konnte der Busfahrer den großen Blutverlust reduzieren und setzte zeitgleich den Notruf ab. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Senior in ein Krankenhaus gebracht.



Anzeige