Tag Archiv: Senior

Tragischer Unfall bei Tschirn: 70-jähriger Pkw-Fahrer kommt ums Leben!

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag (18.  November) bei Tschirn im Landkreis Kronach. Hierbei erlag ein 70-Jähriger noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Senior kam aus bislang unerklärlichen Gründen von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Die Bergungsarbeiten dauern aktuell (Stand: 16:00 Uhr) noch an. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B22/ Eckersdorf: Pkw erfasst Fußgänger und verletzt in schwer

Am späten Mittwochnachmittag (13. November) kam es in Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall zwischen einer
Pkw-Fahrerin (54) und einem 88-jährigem Fußgänger. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Tödlicher Unfall bei Bischberg: Senior wird mehrere Meter mit dem Pkw in die Luft katapultiert!

UPDATE (16:15 Uhr):

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag (29. Oktober) auf der Bundesstraße B26 auf Höhe Bischberg im Landkreis Bamberg. Ein 84-Jähriger erlitt offenbar hinter Steuer einen gesundheitlichen Anfall und verlor im Anschluss die Kontrolle über seinen Wagen. Der Mann erlag später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Auto wird mehrere Meter in der Luft geschleudert

Der 84-Jährige befuhr die B26 in Richtung Bamberg und kam auf Höhe Bischberg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Daraufhin geriet er nach links von der B26 auf eine tiefer gelegene Grünfläche. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Fahrzeugs und dem wieder ansteigenden Gelände wurde das Auto mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Pkw kam im Anschluss in der Nähe des Mainufers zum Stehen.

84-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Die eintreffenden Rettungskräfte brachten den 84-Jährigen mit schweren Verletzungen in die Klinik Bamberg, jedoch erlag der Senior später an seinen Verletzungen. Insgesamt 14 Rettungskräfte waren am Einsatzort. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, welcher die Polizei während der Unfallaufnahme unterstützte. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von 9.000 Euro.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (14:05 Uhr):

Ein schwerer Unfall, der wohl nicht alle Tage so stattfindet, ereignete sich am Dienstagnachmittag (29. Oktober) auf der Bundesstraße B26 zwischen Trosdorf und Bischberg im Landkreis Bamberg. Ein 84-Jähriger soll laut ersten Angaben einer Nachrichtenagentur von der Straße abgekommen und daraufhin mit dem Wagen mehrere Meter in die Luft katapultiert worden sein.

84-Jähriger erleidet offenbar gesundheitliche Probleme

Ersten Angaben zufolge kam der 84-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, überquerte mit seinem Pkw die Gegenfahrbahn, überfuhr einen Leitpfosten und fuhr circa 50 Meter durch die dortige Grünfläche. Am Ende einer Böschung soll das Fahrzeug mehrere Meter in die Luft katapultiert worden sein. Das Auto flog durch die Luft und kam im Anschluss 50 Meter weiter in einer Böschung zum Liegen. Laut News5 gehe die Polizei derzeit von einem medizinischen Notfall als Unfallursache aus.

© TVO / Symbolbild

Hof: 73-Jähriger wird frontal vom Auto erfasst – Unfallverursacherin fährt davon!

Eine bislang unbekannte Autofahrerin fuhr am Montagabend (21. Oktober) in der Schleizer Straße in Hof einen Fußgänger (73) an. Die Frau entfernte sich anschließend vom Unfallort, weshalb die Beamten der Polizei Hof nun nach Zeugen suchen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Hirschaid: 80-Jähriger setzt sich gegen Räuberin zur Wehr

Mit einer vermeintlichen Waffe samt Drohungen versuchte eine Frau am Freitagnachmittag (13. September) einen Senior am Kanal in Hirschaid (Landkreis Bamberg) auszurauben. Der rüstige 80-Jährige ließ sich von der Unbekannten aber nicht einschüchtern und entging somit einem Raub. Weiterlesen

Himmelkron: Ohne Führerschein und in Schlangenlinien auf der A9 unterwegs

Am Montagnachmittag (24. Juni) fuhr ein 63-Jähriger in Schlangenlinien über zwei Spuren in südlicher Richtung der Autobahn. Noch bevor die Polizei ihn stoppen konnte, baute er einen Unfall und beschädigte dabei zwei weitere Fahrzeuge. Opel schießt zwei Verkehrsteilnehmer ab Noch während der Anfahrt der Beamten endete die Fahrt des Seniors aprubt. Der roten Opel mit Dresdner Kennzeichen kollidierte kurz vor der Baustelle in Himmelkron mit einem vor ihm fahrenden Honda. Anschließend schleuderte der Opel nach rechts und stieß in einen Sattelzug. Der 63-Jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Der 52-Jährige Honda-Fahrer und der 48-Jährige Trucker blieben zum Glück unverletzt. Senior ohne Führerschein am Steuer Die Beamten stellten schnell den Grund für die riskante Fahrweise des Opel-Fahrers fest. Der 63-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Diese wurde ihm vor mehreren Jahren entzogen. Dafür wies er sich den Beamten gegenüber mit einem Fantasie-Dokument aus. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. 10.000 Euro Schaden nach Crash Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen dem gefälschten Führerschein u.a. wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Während der Unfallaufnahme wurde zeitweise der rechte Fahrstreifen weggenommen. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.
© TVO / Symbolbild

Wegen Unterzuckerung: Mann sorgt für mehrere Unfälle in Neustadt b. Coburg!

Am Montagvormittag (8. April) verursachte ein Autofahrer (77) in Neustadt bei Coburg drei Zusammenstöße und überfuhr ein Verkehrszeichen. Der Grund für die Fahrweise war schnell geklärt. Der Mann erlitt gesundheitliche Probleme hinter dem Steuer. Bei den Unfällen entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

Burgebrach: Uhr im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen

Eine bislang unbekannte Frau war am Dienstagnachmittag (26. Februar) auf Diebestour im Burgebracher Ortsteil Dürrhof (Landkreis Bamberg) unterwegs. Sie klingelte bei einem Senior und fragte nach altem Schmuck. Als die Dame die Wohnung mit mehreren geschenkten wertlosen Uhren verließ, fehlte allerdings auch eine teure goldene Uhr.

Rentner verschenkt einige wertlose Uhren

Gegen 15:00 Uhr ließ der 82-Jährige die Frau in seine Wohnung und übergab ihr einige wertlose Uhren. Auf dem Wohnzimmertisch lag währenddessen eine goldene Uhr im Wert von mehreren Tausend Euro, die der Rentner nicht abgeben wollte. Nachdem die Frau die Wohnung verlassen hatte, fehlte aber genau dieses wertvolle Stück.

Beschreibung der Gesuchten

Bei der Unbekannten handelte es sich um eine circa 40 Jahre alte Frau mit längeren schwarzen Haaren und einer normalen Figur. Die Frau sprach deutsch und war dunkel gekleidet mit einem Rock. Die Diebin war mit einem weißen Ford Transit mit Bamberger Kennzeichen unterwegs. Die Polizei fragt: Wo ist die Gesuchte noch aufgefallen beziehungsweise wo hat sie geklingelt?

 

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 zu melden.

Die Polizei rät generell zur Vorsicht bei Fremden

Die Polizei rät bei fremden Personen an der Haustür generell vorsichtig zu sein. Beachtet werden sollte Folgendes:

 

  • Schauen Sie sich die Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion bzw. durch ein Fenster genau an
  • Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson mit anwesend ist
  • Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe
  • Wenn Unbekannte zu aufdringlich werden oder nicht gehen wollen rufen Sie den Polizeinotruf 110
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Unbekannte klaut offenbar Eheringe von Senior

Am Dienstag (5. Februar) um 10:00 Uhr schlich eine Unbekannte in einem Haus in der Friedensstraße herum. Sie behauptete nach Kleidung fragen zu wollen. Letztendlich stellt sich jedoch heraus, dass einem 87-Jährigen beide Eheringe geklaut wurden. Hauswirtschafterin entdeckt die Unbekannte Während einer Unterhaltung hörte die Hauswirtschafterin Geräusche im Hausflur. Sie schaute nach und traf im ersten Stock auf eine ihr unbekannte Person. Auf Nachfrage gab diese an eine Klingel zu suchen, da sie nach Kleidung fragen wolle. Die Hauswirtschafterin warf die Frau hinaus und setzte den 87-Jährigen darüber in Kenntnis. Gegenstände im Wert von 1.000 Euro weg Der Senior erzählte daraufhin, dass ihm seit ein paar Tagen seine beiden Eheringe sowie eine Münze fehlen würden. Außerdem hätte eine Frau schon einmal geklingelt und ihn nach Kleidung gefragt. Beschreibung der mutmaßlichen Diebin Die unbekannte Frau war etwa 40 bis 45 Jahre alt. Sie war etwa 160 Zentimeter groß und schlank und hat schwarze schulterlange Haare. Bekleidet war sie mit einer senfgelben Winterjacke, schwarzer Hose, schwarzer Strickmütze sowie hellen Winterschuhen mit sichtbarem Fell. Polizei hofft auf Mithilfe Wer kann Hinweise auf die unbekannte Dame geben, die im Verdacht steht, Gegenstände im Wert von rund 1.000 Euro entwendet zu haben?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Wunsiedel unter der Telefonnummer 09232/99470 entgegen.

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Fußgänger (82) bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Samstagnachmittag (29. Dezember) in der Weißenburgstraße in Bamberg. Hier wurde gegen 17:20 Uhr ein Fußgänger (82), der mit seiner Gehhilfe die Straße überqueren wollte, von einem Pkw eines 48-jährigen Bambergers frontal erfasst.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Rentner demoliert drei Autos beim Einparken

Mindestens 12000 Euro Schaden verursachte am Mittwochmittag (24. Oktober) ein 77-jähriger Coburger mit seinem BMW beim Einparken in eine Parklücke in der Theatergasse der Vestestadt. Der Senior verwechselte beim seitwärts einparken den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang und stieß mit der Fahrzeugfront gegen das Heck eines geparkten VW.

77-Jähriger bleibt unverletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug noch auf einen davor geparkten Audi geschoben. Das Auto des Unfallverursachers wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der 77-Jährige blieb unverletzt.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Vermisster 91-Jähriger wieder aufgetaucht!

Der seit Freitagnachmittag (12. Oktober) aus dem Klinikum Bayreuth vermisste 91-jährige Bayreuther wurde wieder aufgefunden. Dies teilte die Polizei am Dienstagvormittag (16. Oktober) mit. Die Öffentlichkeitsfahndung wird damit widerrufen.

Weiterlesen

© TVO

Toter Senior in Bayreuth: Plädoyers im Mordprozess

Der Fall des im April 2017 in Bayreuth getöteten Rentners steht kurz vor dem Abschluss. Am Landgericht Bayreuth wurden am heutigen Mittwoch (28. Juli) die Plädoyers gehalten. Die beiden Angeklagten wird schwerer Diebstahl und versuchter Mord bzw Mord vorgeworfen. (Wir berichteten)

Weiterlesen

1 2 3 4