© TVO / Symbolbild

Coburg: 19-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Eine Verkehrskontrolle der Polizei in Coburger Weichengereuth umfuhr am frühen Montagmorgen (9. Oktober) ein 19-jähriger Pkw-Fahrer und setzte seine Fahrt in Richtung Süden der Vestestadt fort. Die Beamten konnten den jungen Mann wenig später am Ortseingang von Rossach stellen.

Flucht am Ortseingang von Rossach beendet

Eine Streifenbesatzung machte sich umgehend auf die Verfolgung des Flüchtenden. Auf der Fahrt zwischen Coburg und Rossach fuhr der 19-Jährige aus Großheirath in Schlangenlinien und kam mehrmals mit seinem Opel auf die Gegenspur. Grund für die unsichere Fahrweise war der Drogenkonsum des Mannes. Diesen stellten die Beamten bei der Kontrolle am Ortseingang von Rossach fest. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

19-Jährigen erwarten zwei Anzeigen

Bei der Durchsuchung des Opel-Fahrers fanden die Beamten in seiner Hosentasche ein Tütchen mit einer kleineren Menge Marihuana. Den Fahranfänger erwarten nun zum einen eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und zum anderen eine Anzeige wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss.



Anzeige