© TVO / Symbolbild

Coburg: Mehrere Mieter „zapfen“ Strom ab

Über das Wochenende hinweg zapften mehrere Mieter eines Mehrfamilienhauses im Coburger Steinweg verbotenerweise Strom von einer Steckdose im Erdgeschoss des Hauses ab. Die Eigentümerin bemerkte die unberechtigte Stromentnahme und rief die Polizei.

65-Jährige zapft illegal Strom ab

Im Treppenhauses fiel den Beamten ein Verlängerungskabel auf, das von einer für alle Mieter zugänglichen Steckdose, in eine Wohnung in den ersten Stock führte. Dort zapfte sich eine 65-jährige Mieterin Strom für den Eigengebrauch ab.

44-Jährige zapft ebenfalls illegal Strom ab

Aus der Wohnung der Frau verlief, über eine Mehrfachsteckdose verteilt, das Kabel auf direktem Wege in den zweiten Stock. Hier in die Wohnung einer 44-jährigen Hausbewohnerin. Auch diese bediente sich des kostenlosen Stromes. In der Wohnung der ebenfalls eine Mehrfachsteckdose installiert.

Aller Stromdiebstähle sind Drei

Von dort aus führte das Kabel in eine dritte Wohnung. Die Coburger Polizisten ermittelten letztendlich drei Stromdiebe. Um eine weitere illegale Stromabnahme zu verhindern, wurden insgesamt zehn Verlängerungskabel sichergestellt. Gegen die drei Hausbewohner wird jetzt wegen Entziehung elektrischer Energie ermittelt.



Anzeige