© Sandra Heinze / TVO

Klinikum Bayreuth: Stellungnahme zur Krisensitzung veröffentlicht!

Das Klinikum Bayreuth hat auf seiner Internetseite am heutigen Donnerstag (7. August) eine Stellungnahme zu der gestrigen Krisensitzung des Aufsichtsrates veröffentlicht. Demnach dauerte die Sondersitzung am Mittwoch über sieben Stunden.


An der Sitzung nahmen neben der Geschäftsführung auch der ärztliche Direktor, betroffene Chefärzte, die Pflegedienstleitung sowie Vertreter des Betriebsrats teil. Die verantwortlichen Chefärzte des Klinikums nahmen zu den im Nachrichtenmagazin „Spiegel“ erhobenen Vorwürfe gegen das Krankenhaus Stellung.

Weitere Sondersitzung in der nächsten Woche

Genaue Details wurden bis jetzt nicht veröffentlicht. Eine weitere Sitzung des Aufsichtsrates zur Klärung noch offener Fragen wurde für den kommenden Dienstag (12. August) angesetzt. Dann will man, so die Mitteilung, unter anderem auch über konkrete Konsequenzen beraten und diese gegebenenfalls beschließen.

 

Weiterführende Informationen:

 

Die Sitzung von gestern ist heute unser Thema in Oberfranken Aktuell. Zudem sprechen wir mit dem Hygieneexperten Dr. Klaus von Stetten (Leiter des Gesundheitsamtes Bayreuth) über die Situation am Klinikum.

 



 



Anzeige