© News5 / Fricke

Kronach: Achtjähriges Kind wird von Bus überrollt

UPDATE (15:30 Uhr):

Gegen 7:20 Uhr ereignete sich in Kronach am Donnerstagmorgen (11. Oktober) ein Unfall zwischen einem Achtjährigen und einem Schulbus. Hierbei wurde der junge Schüler schwer verletzt. Der Fahrer eines unbesetzten Schulbusses wollte an der Kreuzung Störstraße bei grüner Ampel nach rechts in Richtung Friesen abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein achtjähriger Schüler mit seinem Tretroller die Kreuzbergstraße parallel zum Bus entlang und wollte die Kreuzung an der Fußgängerampel jedoch geradeaus überqueren. Bei Abbiegen des Busses stieß der Schüler gegen die rechte Seite des Fahrzeuges, geriet unter den Bus, wurde eingeklemmt und dadurch etwa sechzig Meter mitgeschleift.

Junge wird 60 Meter mitgeschleift

Laut Polizeibericht hatte der Busfahrer den Anstoß scheinbar überhaupt nicht bemerkt und wurde erst von Zeugen angehalten. Der unter dem Bus eingeklemmte Junge wurde von der Feuerwehr Kronach gerettet. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt kam er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Zur Klärung und Ermittlung der Unfallursache waren neben der Polizei auch ein Guter und eine Staatsanwältin am Unfallort im Einsatz. Die Unfallstelle blieb für drei Stunden gesperrt.

Statement von Victoria Troyke (Polizei Kronach)

ERSTMELDUNG (09:57 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen (11. Oktober) in der Stöhrstraße in Kronach. Hierbei wurde ein achtjähriges Kind von einem Bus angefahren und mehrere Meter mitgeschleift. Der Junge erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Er kam mir einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus. Derzeit, so die Polizei auf TVO-Nachfrage, besteht für den Jungen keine Lebensgefahr.

Schüler kommt unter dem Bus zum Liegen

Wie die Polizei mitteilte, kam es beim Abbiegen des Busses zu dem tragischen Unfall. Hierbei geriet der Schüler unter den Bus. Laut News5 wurde der Schüler dann über eine Strecke von rund 50 Meter mitgeschleift. Dies wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. Die Unfallursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt. Ein Gutachter klärt vor Ort zusammen mit der Polizei derzeit den Hergang des Unfalls. Der Fahrer des Busses, in dem sich keine Fahrgäste befanden, erlitt bei dem Unfall einen Schock.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke