© Polizei

Kulmbach: 39-Jährige völlig „zugetankt“ hinter dem Steuer

Ein Glas Rotwein vor dem Zubettgehen am Vorabend nannte eine 39-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach als Grund, weshalb sie am Mittwochmittag (8. November) auf dem Kulmbacher Marktplatz mit ihrem Lieferwagen beim Ausparken zwei geparkte Lkw touchierte. Die eingesetzten Polizisten schauen lieber auf ihren Alkoholtester, nachdem sie bei der Unfallfahrerin einen deutlichen Alkoholgeruch bemerkten.

Schaden von 3.000 Euro verursacht

Der Test am Alkomaten ergab für die Unfallfahrerin den stolzen Wert von 2,64 Promille. Nur ein Glas Rotwein konnte für einen solchen Wert somit nicht allein verantwortlich gewesen sein. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheines waren die zwangsläufigen Folgen für die 39-Jährige. Der angerichtete Sachschaden auf dem Marktplatz betrug 3.000 Euro.