© PI Coburg

Lkw macht sich selbstständig: Fahrt endet in Coburg an einer Hauswand

Wegen mangelnder Sicherung prallte ein Lkw am Dienstagmorgen (13. Oktober) in der Eisfelder Straße in Coburg gegen die Hauswand eines Mehrfamilienhauses. Der Container des Lkw stand im Anschluss quer auf der Straße. Hierbei entstand ein erheblicher Schaden im sechsstelligen Bereich. 

Über 200.000 Euro Schaden verursacht

Der 47 Jahre alte Mann lud gegen 8:30 Uhr mit seinem Lkw einen Bauschuttcontainer nach einer Wohnungsräumung auf. Da der Lkw nicht genug gesichert war, setzte er sich nach vorne in Bewegung und rollte gegen die Hauswand des gegenüberliegenden Gebäudes. Der Container blieb auf der Straße liegen und versperrte den Weg komplett. Dieser musste aufwendig geborgen werden, da der Lastwagen nicht mehr fahrbereit war. Neben der Hausfassade entstanden Schäden an einer Grundstücksmauer, dem Fahrbahnbelag und dem Laster selbst. Der Schaden liegt bei über 200.000 Euro.

© PI Coburg


Anzeige