© TVO

Marktschorgast: Zehn Kilometer Stau nach Auffahrunfall auf der A9

Ein Auffahrunfall im Baustellenbereich der Autobahn A9 bei Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) am Montagmorgen (31. Juli) war die Ursache für einen zehn Kilometer langen Stau in Richtung München. Beim Ausscheren zum Überholen übersah ein 51-jähriger Sachse den dort fahrenden Opel eines 53-Jährigen, ebenfalls aus Sachsen.

Unfallbeteiligten blieben unverletzt

Dieser bremste sofort stark und zog nach rechts. Hierbei streifte er zunächst das Fahrzeug des 51-Jährigen und krachte anschließend auf den langsam fahrenden Corsa eines 51-Jährigen aus dem Landkreis Hof. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden betrug 10.000 Euro. Da der Opel nicht mehr fahrbereit war, war in der Baustelle bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes nur noch ein Fahrstreifen vorhanden. Dies führte innerhalb kürzester Zeit zu den massiven Behinderungen.



Anzeige