© Polizei

Oberfranken / Dresden: SEK-Kommando fasst Supermarkt-Räuber!

Der Supermarkt-Räuber, der auch in Oberfranken drei bewaffnete Raubüberfälle verübte, wurde laut Polizei geschnappt. Der Mann wurde demnach am Donnerstag (25. Juni) auf einer Autobahn bei Dresden von einem SEK-Kommando gestellt.

(Quelle: Polizeidirektion Hannover / Raubmord in Hannover)

 

Discounter in Hof, Kulmbach und Pegnitz überfallen

Medienberichten zu Folge soll es sich bei dem Mann um einen Polen handeln, der nun bei der Einreise festgenommen wurde. In Oberfranken überfiel der Mann zwei Lidl-Märkte in Hof (3. Juni) und Kulmbach (10. Juni) sowie einen Netto-Narkt in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) am 11. Juni. Wir berichteten. 

 

Verdächtige soll einen 21-Jährigen in Hannover erschossen haben

Darüber hinaus soll der Verdächtige auch für über 40 Supermarkt-Überfälle im gesamten Bundesgebiet verantwortlich sein. Zudem soll er im Dezember 2014 bei einem Überfall einen 21-jährigen Kunden Mann in einem Supermarkt im hannoverschen Stadtteil Stöcken erschossen haben.

 

(Quelle: Polizeidirektion Hannover / Raubmord in Hannover)

 

Fahndung seit Monaten

Die im Dezember 2014 in Hannover gegründete Ermittlungsgruppe „Discounter“ fahndete über Monate intensiv nach dem Täter. Einen regen Austausch gab es zuletzt mit der Kripo Bayreuth, die nach den Überfällen in Oberfranken die Ermittlungsgruppe „Kasse“ ins Leben rief.

 

Überfälle nach dem selben Muster

Der Mann hatte immer nach dem selben Muster die Überfälle begangen. Der mutmaßliche Täter begab sich vor Ladenschluss in den Discounter und hielt sich darin auf. Kurz vor 20:00 Uhr überfiel er dann die Kassiererin im Markt und bedrohte sie mit einer Waffe. In Hof gab der Täter sogar einen Schuss ab! Anschließend entkam er unerkannt mit einem Fahrrad.

 

(Quelle: Polizeidirektion Hannover / Raubmord in Hannover)

 

Details im Laufe des Tages

Details zu dem Fall möchte die Polizei im Laufe des Freitags veröffentlichen. Wir berichten ausführlich in Oberfranken Aktuell ab 18:00 Uhr und online unter tvo.de.

 



 



Anzeige