© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall in Arzberg: Pkw prallt in Bus

Ein Fußgänger wurde bei einem Unfall zwischen einem Bus und einem Auto in Arzberg (Landkreis Wunsiedel) am Mittwochnachmittag (22. Juni) schwer verletzt. Die Insassen des Busses kamen mit dem Schrecken davon. Zudem entstand ein Sachschaden von 18.000 Euro.

Vorfahrsberechtigten Bus übersehen

Gegen 16:45 Uhr übersah ein Fahranfänger aus Kulmain mit seinem Mazda an der Kreuzung Hafner-Stör-Straße / Hans-Steuerer-Straße einen von rechts kommenden Bus, der mit 20 Fahrgästen besetzt war. In der Mitte der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß.

Mazda wird auf Fußweg katapultiert

Der Mazda wurde durch die Wucht des Aufpralles auf den gegenüberliegenden Fußweg katapultiert. Dort erfasste er einen Fußgänger. Der Arzberger wurde in das angrenzende Grundstück eines Kindergartens geschleudert. Der Fußgänger wurde schwer verletzt. Er kam zur weiteren Behandlung in das Klinikum nach Marktredwitz.

Autofahrer unter Schock

Die Fahrgäste blieben unverletzt. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und wurde ebenso in das Krankenhaus eingeleifert. An den Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 18000 Euro.



Anzeige