Tag Archiv: Ausraster

Ohne Sprit & Handy auf A72 liegengeblieben: 19-Jähriger rastet aus & demoliert eigenes Auto

Benzinmangel und ein vergessenes Handy ließen einen 19-Jährigen am Sonntag (14. März) auf der Autobahn A72 bei Trogen im Landkreis Hof ausrasten. Der Führerscheinneuling war so sauer, dass er seinen Wagen mit Fäusten bearbeitete und zerbeulte.

Zeugen alarmierten die Polizei

Verkehrsteilnehmer hatten der Einsatzzentrale um 10:55 Uhr gemeldet, dass ein junger Mann sein Auto auf dem Standstreifen mit den Fäusten traktierte und herumtobte. Drei Streifen der Hofer Autobahnpolizei nahmen sich des zunächst ungeklärten Sachverhalts an und stellten vor Ort fest, dass der junge Mann aus dem Haßfurter Land sich hinter seinem Auto stehend befand und eigentlich ganz vernünftig wirkte.

19-Jähriger hatte blutige Hände

Auf Nachfrage wegen seinen blutigen Händen sorgte der 19-Jährige selbst für Aufklärung. Aufgrund eines leeren Tanks sei er auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen und als er dann noch feststellen musste, dass er kein Handy dabei hatte, überkam ihn die Wut. Mehrfach schlug er der Polizei zufolge mit den Fäusten auf seinen Opel ein und sorgte dadurch auch noch für leichte Dellen im Auto.

Polizei ruft Abschlepper

Die Beamten verständigten im Auftrag des jungen Mannes einen Abschleppdienst. Für seine blutigen Hände lehnte er jedoch medizinische Versorgung ab. Auf den Kosten der Aktion wird der Azubi nun wohl sitzen bleiben. Die Beamten hegten außerdem Zweifel an der „charakterlichen Geeignetheit“ des unbeherrschten Führerscheinneulings…

© Polizei / Symbolbild

„Heil Söder“: 63-Jähriger rastet in Marktredwitz aus und verletzt drei Polizisten

Am Sonntagabend (31. Januar) kam es in einer Wohnung eines Hochhauses „Am Sterngrund“ in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gleich zu mehreren Straftaten. Auslöser war laut Polizei ein 63-Jähriger, der gegenüber einer Bekannten angab, dass er sich „wegräumen“ wolle. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Heftiger Einsatz in Selb: Pärchen rastet völlig aus!

Ein junges Pärchen hielt am Donnerstagnachmittag (04. Oktober) die Polizei in Selb (Landkreis Wunsiedel) in Atem. Die beiden wurden von einem 23-Jährigen und einer 16-Jährigen beleidigt, bespuckt und bedroht. Die Beamten hatten alle Hände voll zu tun um die beiden unter Kontrolle zu bringen. Dieser Einsatz wird den Ordnungshütern wohl noch lange im Gedächtnis bleiben. 

Weiterlesen

© TVO

Ausraster in Horb: 13-Jähriger prügelt auf seine Eltern ein!

Am Mittwochnachmittag (11. Juli) kam es im Marktzeulner Ortsteil Horb (Landkreis Lichtenfels) zwischen einem 13-Jährigen und seinen Eltern zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Sprößling auf seine Eltern einschlug. Erst mit Hilfe der Polizei konnte der Junge wieder beruhigt werden. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: 19-Jähriger geht auf Rettungsdienst los

Seine Aggressionen hatte am frühen Mittwochmorgen (27. Juni) ein 19-Jähriger in Forchheim absolut nicht im Griff. Er beleidigte die Besatzung eines Rettungswagens und beschädigte auch noch deren Fahrzeug. Die Polizei Forchheim musste eingreifen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Bier zu teuer! 26-Jähriger schäumt über vor Wut!

Die Oberfranken lieben ja den goldenen Gerstensaft. Doch zahlen wollen einige dafür am Liebsten nur einen kleinen Preis. So auch ein 26 Jahre alter Mann am Sonntag (24. Juni) in Coburg. Der junge Mann besuchte eine Public-Viewing-Veranstaltung, welche jedoch durch sein Verhalten einen schalen Beigeschmack erhielt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ei-Attacke in Coburg: Frau wird im Gesicht getroffen

Mit dieser Reaktion hatte eine 60 Jahre alte Frau aus Coburg wohl nicht gerechnet: Weil er eine Parkbank für sich allein beanspruchen wollte, rastete ein 50-Jähriger unter Alkoholeinfluss am Dienstag (19. Juni) völlig aus.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Herzschmerz lässt Frau völlig ausrasten

Niemand bekommt gern einen Korb und jeder geht anders damit um, doch die Reaktion einer 29 Jahre alten Frau in Neustadt bei Coburg auf die Zurückweisung ihres Nachbarn, beschäftigt nun sogar die Polizei. Der Vorfall geschah am gestrigen Feiertag (31. Mai).

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Coburg: 44-Jähriger rastet nach Taxifahrt aus

Die Kosten für eine Taxifahrt im Wert von 26,60 Euro von Coburg nach Niederfüllbach wollte oder konnte am späten Donnerstagabend (30. November) ein 44-Jähriger nicht bezahlen. Er bedankte sich kurz bei dem Taxifahrer für die Fahrt, äußerte jedoch, dass er kein Geld dabei habe und deshalb die Fahrt auch nicht zahlen werde.

Weiterlesen

Rehau: Wütender Auto-Verkäufer rast auf Kunden zu

Ein 59 Jahre alter Rehauer wollte auf dem Schützenhausparkplatz sein Auto verkaufen. Er hatte es auf ebay Kleinanzeigen inseriert. Nachdem sich die potentiellen Käufer aus Bad Staffelstein das Fahrzeug aber angeschaut hatten und wegen erheblicher Beschädigungen von einem Kauf absehen wollten, stieg der Rehauer in seinen Wagen, schlug die Tür zu, drehte mit hoher Geschwindigkeit eine Runde auf dem Parkplatz und fuhr dann auf den Käufer zu. Er konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Dieses Manöver wiederholte der Verkäufer noch einmal. Anschließend fuhr er auf die Schützenstraße. Dort drehte er eine kleine Runde. Darauf raste er zurück auf den Parkplatz. Jetzt hatte er es auf die Begleiterin des Käufers abgesehen. Auch sie konnte nur durch einen Sprung zur Seite ihr Leben retten.

 

Polizist beobachtet Vorfall – Zeugen gesucht

Ein Polizeibeamter hat den Vorgang beobachtet. Der Rehauer Autoverkäufer kann daraufhin schnell ermittelt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen. Sie werden gebeten, sich bei der Rehauer Polizei unter 09283/8600 zu melden.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Polizei nimmt mutmaßlichen „Vampir“ fest

Völlig ausgerastet ist Mittwochnacht (29. Juli) ein 20-Jähriger in Wunsiedel. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei ein Streit unter Jugendlichen in der Ludwigstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten war lediglich ein 20-Jähriger vor Ort, der bei der Auseinandersetzung einen Motorroller umwarf.

Weiterlesen