Tag Archiv: bewusstlos

A9 / Berg: Lkw-Fahrer wird bewusstlos & richtet 31.000 Euro Schaden an

Am Montagmittag (15. Juli) verlor ein 55-jähriger Pole auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Sattelzug und kollidierte sowohl mit der linken als auch mit der rechten Schutzplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 31.000 Euro.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bindlach: Bewusstloser Lkw-Fahrer richtet 32.000 Euro Schaden an

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (27. Juni) beim Bau des neuen Kreisels in Bindlach. Ein Lkw-Fahrer wurde am Steuer seines Lasters bewusstlos. Das führerlose Fahrzeug richtete einen Schaden von 32.000 Euro an.

Lkw-Fahrer wird am Steuer ohnmächtig

Der Fahrer eines mit Erde beladenen Lasters verlor aus noch nicht ermittelten Gründen das Bewusstsein. Der führerlose Lkw fuhr gegen die frisch errichtete Einhausung des Kreisels, touchierte auf seiner Fahrt noch einen Kettenbagger, dessen Fahrer sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte, und kam dann in einer Baugrube zum Stehen.

Kollege rettet den Bewusstlosen aus dem Lkw

Der immer noch bewusstlose Fahrer wurde von seinen Arbeitskollegen und der Freuerwehr aus dem Führerhaus befreit und bis zum Eintreffen des Notarztes betreut. Anschließend kam er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 32.000 Euro. Die verständigte Feuerwehr kümmerte sich um den ausgelaufenen Diesel am Unfallort.

© TVO / Symbolbild

Oberwallenstadt: 19-Jähriger findet bewusstlose Frau am Badesee

Am Mittwochnachmittag (26. Juni) informierte ein 19-Jähriger die Rettungskräfte über eine bewusstlose Frau am Baggersee im Lichtenfelser Stadtteil Oberwallenstadt. Die alarmierten Helfer brachten die Frau nach der notfallmedizinischen Versorgung vor Ort umgehend in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

Mitten auf der A9 bei Berg: 42-Jähriger wird am Steuer bewusstlos!

Auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) prallte ein Kleinbus am Montagmorgen (25. Februar) in die Mittelschutzplanke. Der 42-jährige Fahrer wurde zuvor plötzlich am Steuer des Fahrzeuges bewusstlos. Wie durch ein Wunder wurden er und sein Mitfahrer bei dem Unfall nicht verletzt.

42-Jähriger während der Fahrt bewusstlos

Der 42-jährige Betonbauer verlor während der Fahrt das Bewusstsein und krachte daraufhin mit dem Kleinbus in die Mittelschutzplanke. Von dort prallte das Fahrzeug nach rechts ab und kam im Bankett, rechts neben der Fahrbahn, zum Stehen.

9.000 Euro Sachschaden an dem Kleinbus

Glücklicherweise wurden die Insassen nicht verletzt. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro. Der herbeigerufene Notarzt stellte eine medizinische Ursache für die Bewusstlosigkeit fest. Der Kleinbus war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

© TVO / Symbolbild

Selb: 18-Jährige bewusstlos geschlagen und gewürgt!

Wie die Polizei am heutigen Nachmittag mitteilte, soll ein 26-jähriger Mann in der Nacht zum Donnerstag (7. Februar) eine Bekannte in deren Wohnung mehrfach geschlagen und gewürgt haben. Die 18-Jährige wurde den Angaben nach dabei bewusstlos. Nun ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof gegen den mutmaßlichen Täter, der zwischenzeitlich in Untersuchungshaft kam.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lichtenfels: Mann würgt Ehefrau bis zur Bewusstlosigkeit

Krasse Szenen spielten sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag (3./4. November) in Lichtenfels ab. Dort geriet ein Ehestreit so außer Kontrolle, dass der Ehemann seine Frau bis zur Bewusstlosigkeit würgte.

Ehepaar tankt kräftig Alkohol

Bevor die Situation eskalierte, tankte das Ehepaar gemeinsam reichlich Alkohol. Später gerieten der 28-jährige Ehemann und seine 25-jährige Ehefrau dann in Streit. Gegen 1:00 Uhr in der Nacht packte die Frau das zwei Jahre alte Kind und wollte mit diesem die Wohnung verlassen. Der Ehemann versuchte das zu verhindern und würgte seine Frau so lange bis sie für kurze Zeit das Bewusstsein verlor. Außerdem fügte er ihr eine Bisswunde auf der Stirn zu.

Polizei nimmt 28-Jährigen in Gewahrsam

Die Lichtenfelser Polizei nahm den aggressiven Ehemann zum Ausnüchtern in Gewahrsam. Er hatte bei der Tat 2,22 Promille. Der Mann erhielt ein Kontaktverbot und muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Alk-Radfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zog sich am Dienstagabend (11. September) ein 56-jähriger Radfahrer bei einem Sturz von seinem Fahrrad im Herzogsweg von Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) zu. Nach dem Sturz blieb der Mann aus dem Landkreis Coburg zunächst bewusstlos auf der Straße liegen.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

A9 / Münchberg: Augenzeugen stoppen führerlosen Lkw!

Auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) spielten sich am Mittwochmorgen (21. Juni) dramatische Szenen ab. Ein Lkw-Fahrer war vermutlich unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer zusammengebrochen und über einen Kilometer unkontrolliert mit seinem Truck über die Autobahn gefahren.

 

Trucker bricht während der Fahrt zusammen

Der Sattelzug des 46-Jährigen aus der Oberpfalz kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Von hier aus steuerte er nach links, überquerte alle Fahrstreifen und touchierte die Mittelschutzplanke. An dieser schliff er rund 1.000 Meter entlang, wodurch der Lkw allmählich abgebremst wurde. Im Anschluss geriet der Truck erneut nach rechts und stieß nochmals gegen die rechte Schutzplanke. Hier fuhr er in Schrittgeschwindigkeit weiter. 

Lkw-Fahrer stoppt führerlosen Sattelzug

Zwei Verkehrsteilnehmer, ein Trucker (27) aus Oberfranken, und ein Audi-Fahrer (26) aus Schwaben, erlebten das Geschehen hautnah mit und bemerkten, dass der Unfallverursacher bewusstlos hinter dem Lenkrad zusammengesackt war. Der 27-Jährige setzte sich mit seinem Sattelzug links neben den verunfallten Lkw, um ein erneutes Überqueren der Fahrstreifen notfalls zu verhindern.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Ersthelfer schlagen Seitenscheibe ein

Der 26-jährige Audi-Fahrer hielt in einiger Entfernung vor den beiden am Fahrbahnrand an und lief dem noch in Bewegung befindlichen Lkw entgegen. Zusammen schlugen beide Helfer die Seitenscheibe des Sattelzuges ein und brachten diesen durch Betätigen der Feststellbremse zum Stillstand. Anschließend kümmerten sie sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den bewusstlosen Fahrer.

Drogenschnelltest verläuft positiv

Noch während der Rettungsaktion kam dieser wieder zu sich und wurde anschließend in das Klinikum Hof transportiert. Hier stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer vermutlich Drogen konsumierte hatte, da ein entsprechender Schnelltest positiv verlief. Deshalb ordnete ein Richter des Amtsgerichts Hof eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an.

75.000 Euro Schaden entstanden

Der entstandene Gesamtschaden belief sich auf etwa 75.000 Euro. Bis zum Abschleppen des verunfallten Lkw waren bis 08:30 Uhr zwei Fahrstreifen gesperrt.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg-Cortendorf: Polizei sprengt Drogenparty!

Am Montagabend (03. April) wurde der Rettungsdienst in einem Mehrfamilienhaus im Coburger Stadteil Cortendorf gerufen. Eine Person wies eine Drogen- und Alkoholvergiftung auf. Daraufhin wurde auch die Polizei eingeschaltet. Die Anwesenheit der hinzugerufenen Beamten spornte den Notfall-Patienten dann zu sportlichen Höchstleistungen an.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: 25-Jähriger irrt am Bahnhof umher

Am Freitag (08. April) griffen Beamten bereits am Vormittag am Forchheimer Bahnhof einen 25-jährigen Nürnberger auf. Der Junge Mann irrte völlig geistesabwesend um. Er gab zu, eine Kräutermischung konsumiert zu haben und musste wegen seines Allgemeinzustandes ins Klinikum gebracht werden.

Weiterlesen