Tag Archiv: Hausen

Hausen (Lkr. Forchheim): Einbruch in Landtechnikhandel

Mit einer Vielzahl an Gerätschaften aus einer Firma für Landtechnik und einem Kleintransporter mit den Kennzeichen FO-D907 entkamen am Wochenende unbekannte Täter bei einem Einbruch im Hausener Ortsteil Wimmelbach (Landkreis Forchheim). Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Hausen (Oberfranken)

Hausen (Lkr. Forchheim): 15.000 Euro Schaden bei Garagenbrand

In Hausen (Landkreis Forcheim) verursachte der Brand einer Garage am Dienstagabend (27. Januar) einen Schaden von 15.000 Euro. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte das Auslaufen eines Öltanks mit rund 1.800 Litern verhindert werden.

Weiterlesen

Hausen (Lkr. Forchheim): Einbruch im Discounter

Einen Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich verursachten am Wochenende bislang Unbekannte bei einem Einbruch in einen Billig-Discounter in der Heroldsbacher Straße in Hausen. Nachdem sie den dortigen Tresor aufflexen konnten, flüchteten die Diebe unerkannt mit mehreren Hundert Euro.

 Tresor mit Trennschleifer aufgebrochen

In der Zeit zwischen Samstag, 16.15 Uhr, und Montag, 9.15 Uhr, drangen die Unbekannten über die Gebäuderückseite gewaltsam in den Aufenthalts- und Büroraum des Marktes ein, indem auch der Tresor stand. Diesem öffneten die Einbrecher im Anschluss mit einem Trennschleifer. Offensichtlich auf der Suche nach einem Stromanschluss verwüsteten sie dabei die gesamte Inneneinrichtung. Der verursachte Sachschaden wird derzeit auf rund 10.000 Euro geschätzt. Ob ein möglicher Tatzusammenhang mit einem im selben Zeitraum verübten Einbruch in den Technikraum eines Autowasch-Centers in der Daimlerstraße in Forchheim gibt, wird derzeit geprüft.

 

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach möglichen Zeugen:

 

  • Wer hat im oben genannten Zeitraum im Bereich des Discounters in der Heroldsbacher Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 


 

Hausen / Forchheim: Kundin erhält 10.000 Euro beim Gewinnsparen

Da hat sich das Sparen mehr als gelohnt! Renate Ismaier aus Hausen (Landkreis Forchheim) gewann beim Gewinnsparen der Volksbank Forchheim 10.000 Euro. Aber nicht nur die langjährige Kundin kann sich über Geld freuen. Ein Teil des gesamten Loseinsatzes spendet das Finanzhaus. Der Spendenerlös geht dabei an karitative und mildtätige Institutionen und Einrichtungen in der Region.

(Bild: Alice Krämer, Privatkundenbetreuerin in der Volksbank Forchheim in Hausen (rechts) überreichte die 10.000 Euro an die glückliche Gewinnerin)

 


 

 

Neunkirchen am Brand / Hausen: Zwei Brände im Landkreis Forchheim

Gleich doppelt mussten am Mittwochnachmittag (22. Januar) und am frühen Donnerstagmorgen (23. Januar) die Feuerwehren im Landkreis Forchheim ausrücken. In Neunkirchen (Landkreis Forchheim) führte eine versehentlich in Betrieb gesetzte Kochplatte zur Verschmorung eines Plastikteils, welches wiederum das komplette Haus verrußte. Ein Vollbrand wurde verhindert. In Hausen (Landkreis Forchheim) brannte in der Hauptstraße auf einem Firmengelände ein Pkw. Ursache dürfte ein technischer Defekt im Motorraum gewesen sein. Hier entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde in beiden Fällen glücklicherweise niemand.

 


 

 

Hausen (Landkreis Forchheim): B470 – Unfall fordert drei Schwerverletzte

Auf der Bundesstraße B470 zwischen Forchheim und Wimmelbach ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten. Nach 16.00 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Auto auf der B470 in Richtung Forchheim unterwegs. Der Mann kam mit seinem Seat aus noch ungeklärter Ursache auf gerader, nasser Straße auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 46-jährigen Frau zusammen, in deren Auto sich auch deren 16-jährige Tochter befand. Die drei Fahrzeuginsassen waren eingeklemmt und mussten durch die vor Ort tätigen Einsatzkräfte aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurden die Schwerverletzten in Kliniken verbracht. An den Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße musste zur Unfallaufnahme und für Reinigungsarbeiten bis in die Abendstunden gesperrt werden.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

 


 

 

Schwerstverletzt: Frau bei Unfall im Landkreis Forchheim eingeklemmt

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag im Landkreis Forchheim ist eine 43-jährige schwerst verletzt worden.

Ein 20-jähriger war von Hausen in Richtung Kersbach unterwegs. Nach dem Überholen eines Autos kam er ins Seitenbankett, sein Auto brach aus und er geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Fahrerin aus der Fränkischen Schweiz wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Forchheim und Kersbach befreiten die Schwerstverletzte aus dem Wrack. Sie wurde ins Klinikum gebracht. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. auch er musste ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

 

 

 

Hausen (Lkr. FO): Crash – LKW gegen BMW

Am Mittwochnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und einem Gesamtschaden in Höhe von 23.000 Euro. Ein 21-jähriger Straßenwärter befuhr mit seinem Dienst-Lkw die Staatsstraße von Baiersdorf in Richtung Hausen. Eine 44-jährige BMW-Fahrerin, die vor ihm fuhr, musste  auf Höhe der Einfahrt einer Baugrube verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der 21-Jährige zu spät, wollte noch nach links ausweichen und stieß dabei mit seiner rechten Front in das Heck der BMW-Fahrerin. Die Frau wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.      

 

 

 


 

 

Schleuse Hausen: „Schiff Ahoi“ auf dem Main-Donau-Kanal

Über 175 Höhenmeter bergauf und 68 Höhenmeter bergab müssen die Schiffe auf ihrem Weg von Bamberg Richtung Kelheim auf dem Main-Donau-Kanal überwinden. Ein Problem das die Erbauer des Kanals durch 16 Schleusen gelöst haben. 12 Meter überwinden die Schiffe allein in der Schleuse Hausen. Das alles funktioniert heute voll automatisch. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Schleusenbetriebes auf dem Main-Donau-Kanal bekommen sie heute Abend im Rahmen unserer „MEGA-GEWINNSPIEL-WOCHEN“ in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr

 

1 2